close

Bell & Ross präsentiert die dunkle Seite der Zeit

Phantom1

Das neue Modell aus der „BR X1“ zeigt sich von seiner dunklen Seite.

Der Chronograph hat ein schwarzes, PVD-beschichtetes 45-Millimeter-Gehäuse aus Titan mit mattschwarzer Keramik und Kautschukeinsätzen.

Per Wippendrücker lässt sich die Chronographenfunktion nutzen. Für dessen Präzision sorgt das Automatik-Kaliber BR-CAL.313, das durch den getönten Saphirglasboden sichtbar ist.

Story continues below
Advertisement

Die obere Brücke des skelettierten Chronographen ist in Form eines X gearbeitet.

Die Indexe sowie die skelettierten Stunden- und Minutenzeiger auf dem Zifferblatt sind mit Supeluminova beschichtet. Der auf 250 Exemplare limitierte Chronograph ist bis zehn Bar wasserdicht und mit entspiegeltem Saphirglas und einem Kautschukarmband ausgestattet.

Der VK-Preis beträgt 17.900 €.

Tags : bell & rossBRchronographpvdTitan
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response