close

Zivilgericht gibt Murdoch und der MCH Group recht

mch

Damit ist ein Hindernis für den Einstieg von James Murdoch (Lupa Systems) als Ankeraktionär im Rahmen der Kapitalerhöhung als wichtigster Teil des dringend notwendigen Sanierungskonzepts der MCH Group aus dem Weg geräumt.

Erhard Lee, Minderheitenaktionär bei der MCH Group, hatte beim Zivilgericht Basel-Stadt den Antrag auf eine Handelsregister-Sperre gestellt, um eine Beteiligung von Murdoch zu verhindern. Das Gericht hat den Antrag abgelehnt und das Handelsregisteramt Basel-Stadt aufgefordert, die Beschlüsse der außerordentlichen Generalversammlung vom 3. August einzutragen, teilte MCH gestern mit.

„Die MCH Group nimmt den Entscheid des Zivilgerichts zur Kenntnis. Sie arbeitet nach wie vor intensiv daran, die notwendigen Kapitalmaßnahmen so bald als möglich durchführen zu können“, kommentiert die Messebetreiberin auf ihrer Homepage.

Story continues below
Advertisement

Eine weitere Entscheidung steht jedoch noch aus. Erhard Lee hatte bei der Übernahmekommission (UEK) Beschwerde eingelegt und in diesem Punkt Recht bekommen. Die UEK erklärte die „Opting-Up“-Klausel für ungültig. Gegen diesen Entscheid hat MCH bei der Finanzmarktaufsicht (Finma) Beschwerde eingelegt.

Tags : baselworldErhard LeeHouruniverseMCHMurdoch
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response