Home Messen und Events BASELWORLD

Zivilgericht gibt Murdoch und der MCH Group recht

0

Damit ist ein Hindernis für den Einstieg von James Murdoch (Lupa Systems) als Ankeraktionär im Rahmen der Kapitalerhöhung als wichtigster Teil des dringend notwendigen Sanierungskonzepts der MCH Group aus dem Weg geräumt.

Erhard Lee, Minderheitenaktionär bei der MCH Group, hatte beim Zivilgericht Basel-Stadt den Antrag auf eine Handelsregister-Sperre gestellt, um eine Beteiligung von Murdoch zu verhindern. Das Gericht hat den Antrag abgelehnt und das Handelsregisteramt Basel-Stadt aufgefordert, die Beschlüsse der außerordentlichen Generalversammlung vom 3. August einzutragen, teilte MCH gestern mit.

„Die MCH Group nimmt den Entscheid des Zivilgerichts zur Kenntnis. Sie arbeitet nach wie vor intensiv daran, die notwendigen Kapitalmaßnahmen so bald als möglich durchführen zu können“, kommentiert die Messebetreiberin auf ihrer Homepage.

Advertisement

Eine weitere Entscheidung steht jedoch noch aus. Erhard Lee hatte bei der Übernahmekommission (UEK) Beschwerde eingelegt und in diesem Punkt Recht bekommen. Die UEK erklärte die „Opting-Up“-Klausel für ungültig. Gegen diesen Entscheid hat MCH bei der Finanzmarktaufsicht (Finma) Beschwerde eingelegt.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here