Home Galerien

Zeit für Väter

0

Je nach Region hat er einen anderen Namen. Herrentag, Männertag oder auch Vatertag. Für viele hat dieser Tag einen festen Platz auf dem Terminkalender. Morgen ist es wieder einmal soweit. 

Und nicht nur, um den Bollerwagen zu beladen. Vielen geht es mittlerweile ähnlich wie am Muttertag darum, dem „besten Papa der Welt“ die verdiente Wertschätzung entgegenzubringen: für sein Verständnis, seine Unterstützung und seine Zeit.

Apropos Zeit. Diese Wertschätzung lässt sich besonders gut in Form einer Armbanduhr ausdrücken, die jedes Mal beim Tragen an die besondere Beziehung zwischen Vätern und ihren Kindern erinnert.

Advertisement

Vier ganz unterschiedlich Modelle stellen wir hier stellvertretend vor, mit ganz unterschiedlichen Stilen und für verschieden große Portemonnaies geeignet. Dank des Einfallsreichtums der Uhrenkreateure ist die tickende Auswahl groß. Außerdem: nach dem Vatertag ist vor dem Geburtstag, vor dem Kennenlerntag, vor der Beförderung, vor dem Namenstag, vor Nikolaus, vor Weihnachten …

Mondaine

Die Schweizer Marke setzt 2021 mit sanften aber auch extrovertierten Farben und mit neuen Materialien Akzente. Die Gehäuse und Armbänder der nachhaltigen „essence“-Kollektion zeigen sich in den Tönen Silbergrün, Zartrosa und Elfenbeinweiß (UVP 189 €), die „Classic“-Uhren setzten auf Anthrazit, Nude und Rot. Aber auch energiegeladene Farbtöne wie Sunshine Yellow, Aquarius Blue und Electric Orange bringen können Männer zum Strahlen bringen. Ganz neu präsentiert Mondaine außerdem die „SBB evo2 Gold“ (UVP 309 €) und die „SBB Classic Metal“.

Montblanc

Für die digital-affinen Väter schlägt Montblanc die „Summit Lite Smartwatch“ vor, die sich den Aktivitäten ihres Trägers anpasst. Das leichte bis fünf Bar wasserdichte 43-Millimeter-Gehäuse der Smartwatch besteht aus recyceltem Aluminium und wird mit Edelstahl kombiniert. Die Uhr verfügt über ein gestochen scharfes 1,19-Zoll-AMOLED-Display mit Gorilla-Deckglas. Funktional geboten werden neben den klassischen Smartwatch-Anwendungen unter anderem ein Herzfrequenzmesser und GPS. Der UVP lautet 790 €.

Lilienthal Berlin

Mit der „L1 All Blue“ kann Vati mal richtig Blau machen und sich dabei auf die Zuverlässigkeit des Schweizer Quarzwerks Slimtech 1069 mit separater Sekunde von Ronda und ansonsten auf Qualität made in Germany verlassen. Das steht das tiefblaue Zifferblatt mit Sonnenstrahlschliff und Superluminova-Details, saphirgehärtetes Glas und ein bis fünf Bar wasserdichtes Gehäuse aus sandgestrahltem 316L Chirurgenstahl. 239 € lautet der UVP.

Piaget

Blau geht es auch bei Piaget zu, mit einem UVP von 15.800 € allerdings in einer völlig anderen Preisklasse. Dafür gibt es den auf 888 Exemplare limitierten „Polo“-Chronograph erstmals mit einem sportlichen und für das väterliche Handgelenk komfortablen Armband aus Gummi. Angetrieben wird der Zeitmesser vom Automatikkaliber 1160P mit 50 Stunden Gangreserve. Es kann durch den Saphirglasboden des 42-Millimeter-Edelstahlgehäuses beobachtet werden.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here