Home Nachrichten Deutschland

WatchPro-Trend-Umfrage: Corona als Beschleuniger der Digitalisierung des stationären Handels?

0

Corona gilt in allen Lebensbereichen als Beschleuniger vieler gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklung, auch der Digitalisierung.

Aber gilt dies auch für den klassischen Fachhandel mit Uhren und Schmuck? Welche Chancen und Möglichkeiten gibt es, werden diese genutzt und was bringen sie?

Für die Beantwortung dieser Fragen ist der Fachhandel selbst der beste Experten.

Advertisement

Machen Sie daher mit bei der aktuellen WatchPro-Trend-Umfrage:

Corona als Beschleuniger der Digitalisierung: Gilt das auch für den klassischen Fachhandel mit Uhren und Schmuck?

Die Beantwortung dauert keine 5 Minuten und Ihre Antworten werden selbstverständlich anonym behandelt.

Machen Sie mit und schaffen so für alle einen echten Blick aus der Branche auf die Branche!

Vielen Sapß und vielen Dank!

Previous articleChronoswiss präsentiert zwei radikal unterschiedliche Ansätze der Skelettierung
Next articleLoek Oprinsen: „Das Vakuum, das die großen Marken im unabhängigen Fachhandel hinterlassen, werden die kleineren Marken füllen.“
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here