Home Hintergründe

Watchfinder & Co.: 4 Fakten über die beliebteste Uhrenmarke der Welt

0

Dass Rolex der beliebteste Uhrenhersteller weltweit ist, ist ja nun bereits bekannt. Aber was muss man eigentlich noch über die populäre Marke wissen? Watchfinder & Co., Anbieter für gebrauchte Luxusuhren, verrät es:

Fakt 1

Wie eine Art Fingerabdruck weist auch jede einzelne Uhr ein individuelles Kennzeichen auf. Dazu gehört nicht nur die Seriennummer. Rolex graviert heutzutage auch eine kleine Krone – das Markenzeichen des Herstellers – in die Kristalle. Wo liegt der Sinn? Es ist ganz pragmatisch, denn hierbei handelt es sich um ein Echtheitszeichen.

Advertisement

Fakt 2

Ein weiterer Fakt betrifft das Aushängeschild, die „Cosmograph Daytona“. Dieses Modell hat eine echte Aschenputtelgeschichte hingelegt und das, obwohl die Bandanstöße der Uhr wider Erwarten nicht symmetrisch sind. Wer hätte das gedacht? Die linke Seite ist dicker als die rechte, nicht viel, aber genug, um es zu bemerken, wenn man es denn weiß. Die Begründung: Das optische Gewicht von Drückern und Kronen sollen so ausgeglichen werden.

Fakt 3

Wussten Sie, dass Rolex bei der Umstellung auf Eigenfertigung geschummelt hat? Als Rolex im Jahr 1905 gegründet wurde, gab es keine Chance, mit Marken wie Omega gleichzuziehen, die tatsächlich alles selbst herstellten. Ohne Arbeitskräfte und Investitionen musste der Gründer Hans Wilsdorf einen anderen Weg einschlagen: Fremdzulieferer.

Indem man sorgfältig Firmen auswählte, die die Gehäuse, Armbänder, Zifferblätter und Uhrwerke herstellen konnten, und diese als die eigenen vermarktete – wofür man buchstäblich die Marke des Zulieferers auf Bildern der Fabriken durch die Marke Rolex ersetzte –, konnte Rolex sehr schnell so tun, als sei man genauso groß wie Omega. Und es funktionierte.

Es funktionierte nicht nur, sondern man erfand damit die ganze Mentalität zur Führung einer Uhrenfirma neu. In den 1960ern kam es fast nicht mehr vor, dass ein Uhrenhersteller nicht nahezu alles auslagerte. Die Heuer Monaco wurde beispielsweise aus dem besten Piquerez-Katalog handverlesen.

Fakt 4

Last but not least – dafür ganz modern: Rolex hat eine Armee von Robotern. Allein in Hinblick auf die Geheimhaltung von Forschung, Design und Verfahren ist Rolex bereits sehr sicherheitsbewusst. Jeder Bereich im Firmenhauptquartier ist nur für diejenigen zugänglich, die dort sein müssen. Jeder Computer wird mit einem Fingerabdruck entsperrt.

Der nur für ein paar wenige Auserwählte zugängliche Rolex-Lagerraum erfordert eine Iris-Identifikation und ist eines der größten Geheimnisse des Unternehmens. Der 12.000 Kubikmeter große Hohlraum ist so tief wie lang und nur von Robotern befahrbar.


Watchfinder & Co. wurde 2002 gegründet und ist spezialisiert auf den Kauf, Verkauf und Austausch von gebrauchten Luxusuhren. Rund 4.000 Uhren von mehr als 70 Marken werden aktuell angeboten, die alle online und über das Netzwerk von Boutiquen und Showrooms erhältlich sind.

Alle Uhren werden von einem Team erfahrener Uhrmacher in Europas größtem unabhängigen Service-Center sorgfältig geprüft, authentifiziert und vorbereitet. Jede Uhr hat außerdem eine 24-monatige Watchfinder-Garantie.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here