close

Victorinox stellt neuen Chronographen in fünf Designs vor

FieldForce

Wie alle Produkte von Victorinox vermitteln sie ein Gefühl der Zuverlässigkeit und verpacken dieses in gutes Desig, das eigenständig, aber nie überzogen ist.

Bei der Entwicklung des “FieldForce Sport Chrono” hatte das Schweizer Familienunternehmen den sportlichen Mann im Blick, der ein maskulines Design bevorzugt.

Mit dem neuen Chronographen der Marke bekommt dieser neben der Stoppuhr- und Tachymeterfunktion zudem robuste Material-Qualität: Edelstahlgehäuse ohne oder mit PVD-Beschichtung, dreifach beschichtetes, entspiegeltes Saphirglas, Wasserdichtigkeit bis zehn Bar, mit Superluminova beschichtete Zeiger und Ziffern, verschraubter Boden und geschützte Krone.

Story continues below
Advertisement

Bevor die Uhr auf den Markt kommt und ein Handgelenk schmücken darf, muss sie jedoch über 100 Homologation-Tests überstehen.

Mann muss sich dann nur noch zwischen fünf Designs entscheiden. Er hat die Wahl zwischen einem Zifferblatt in Schwarz oder Anthrazit, deutlich lesbaren Ziffern in Weiß, Rot oder Grün, Kautschuk-Armbändern in Schwarz oder Orange oder einem schwarzen PVD Edelstahl-Armband.

Im Inneren sorgt das Quarzwerk 5030.D von Ronda für Präzision auf dem Zifferblatt.

Die UVP liegen je nach Ausführung zwischen 455 und 565 €.

Tags : chronographSportuhrvictorinox
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response