close

Verkaufen, Kundenpflege und -gewinnung mit Social Media

leitfaden

Dass in unserer Gesellschaft die Nutzung Sozialer Netzwerke im privaten Alltag eine große Rolle spielt, ist unstrittig. Grundlegende Bedürfnisse nach Kommunikation, Inspiration und Information werden in sozialen Netzwerken durch verschiedene Funktionen gestillt.

Gerade in Zeiten wie diesen ist es für den stationären Handel unverzichtbar, Kundenkontakte auch auf digitalen Wege zu pflegen und zu gewinnen.

Zudem finden klassische Elemente des stationären Einkaufs wie Stöbern, Informieren und Kaufen – und somit die Customer Journey – schon heute vielfach in sozialen Netzwerken statt. Der stationäre Handel sollte den Kunden auf dieser Reise begegnen und Social Media als digitales Schaufenster nutzen, um neue Kaufimpulse anzustoßen.

Story continues below
Advertisement

Dabei gilt es, eine Menge zu beachten. Daher bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel nun eine Anleitung zur erfolgreichen Nutzung von Social Media zum kostenlosen Download an.

Neben rechtlichen Aspekten müssen strategische sowie inhaltliche Aktivitäten geplant werden. Orientieren können sich dabei Händlerinnen und Händler an den folgenden W-Fragen:

  • Warum wollen Sie aktiv werden und welche Ziele möchten Sie konkret erreichen?
  • Wer ist verantwortlich für die verschiedenen Arbeitsschritte und wer kümmert sich übergreifend um die Koordination?
  • Wer gehört zur Zielgruppe?
  • Welche Plattformen sind für die eigenen Ziele und Zielgruppen geeignet?

Wie gelingt die Ansprache der Kundinnen und Kunden?

Neben der Vorbereitung und genauen Planung der Aktivitäten in sozialen Netzwerken müssen Händlerinnen und Händler gewährleisten, dass ihre Beiträge einen. Schlichte Werbung für die eigenen Produkte ist wenig zielführend, wenn diese Beiträge keinen zusätzlichen inhaltlichen Mehrwert liefern. Daher eignen sich für kleine und mittlere Händler vor allem Inhalte, die authentisch und nahbar sind. Ein hoher Informationsgehalt sowie spannende und inspirierende Inhalte erhöhen die Wahrscheinlichkeit, bei Nutzerinnen und Nutzern im Gedächtnis zu bleiben.

Um dies zu erreichen behandelt der Leitfaden ausführliche folgende Aspekte:

  • Die Qual der Wahl: Welche Plattform darf es sein?
  • Hebel für mehr Reichweite
  • Marketingmaßnahmen – Werbebeiträge oder Influencer-Marketing
  • SEO: Google und Co. gezielt einsetzen

 

Tags : Coronae-commerceEinzelhandelKompetenzzentrum HandelLockdownOnlineshop
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response