Home Galerien

Tiefentauglich und wechselhaft

0

Drei neue „Royal Oak Offshore Diver“-Modelle mit Tiefentauglichkeit stellt Audemars Piguet vor. Khakigrün, Marineblau und Grau stehen zur Auswahl, und die Armbänder sind im Handumdrehen ausgewechselt. Einigkeit besteht beim Innenleben.

Im bis 30 Bar wasserdichten 42-Millimeter-Edelstahlgehäuse der neuen „Royal Oak Offshore Diver“-Taucheruhren tickt das neue Manufakturkaliber 4308 mit Datumschnelleinstellung und 60 Stunden Gangreserve.

Advertisement

Es ist mit einem patentierten Mechanismus ausgestattet, der beim Stellen der Uhr für noch mehr Stabilität und Präzision sorgt. Insgesamt kommen 234 Teile zusammen, die eine Höhe von 5,2 Millimetern und einen Durchmesser von 32 Millimetern ergeben.

Die Tauchskala auf dem inneren Drehring des Zifferblatts wird über einen unidirektionalen Klickmechanismus aktiviert. Dieser ist mit der Krone bei 10 Uhr verbunden. Diese und die Krone bei 3 Uhr sind verschraubt und bestehen aus schwarzer Keramik.

Beim Blick durch den entspiegelten Saphirglasboden zeigen sich die Veredelungstechniken des Kalibers 4308, darunter „Genfer Streifen“, „traits tirés“ (Strichschliff) und Perlagen sowie eine neue spezielle Schwungmasse aus geschwärztem 22 Karat Roségold.

Beim Blick durch das entspiegelte Saphirglas auf der Vorderseite gibt es ebenfalls Neuerungen zu entdecken, und zwar neue, facettierte Indexen in zwei unterschiedlichen Größen, um eine bessere Ablesbarkeit zu gewährleisten. Die langen Indexe stehen für die Viertelstunden (bis auf den 15-Minuten-Index, der durch das Datumsfenster ersetzt wurde). Kürzere quadratische Indexe zeigen die Fünf-Minuten-Abstände an. Außerdem wurden die Modelle mit einem größeren, galvanisch applizierten AP-Logo aus Gold verziert, das an die Stelle der traditionellen länglichen Signatur tritt.

Augenfälliger Hintergrund für alle Details inklusive Zeiger mit Leuchtbeschichtung bleibt das „Méga-Tapisserie“-Motiv, das für Mehrdimensionalität in Khaki, Blau und Grau sorgt. Passend dazu sind die Indexe und Zeiger je nach Zifferblattfarbe aus 18 Karat Roségold oder Weißgold gefertigt. Auch der Drehring mit Tauchskala und sogar die Dichtung unter dem achteckigen Lünette ring sind farblich angepasst.

Während das Innenleben und das Design von Gehäuse und Zifferblatt jeweils fix sind, zeigt sich das Armband äußerst wechselhaft und lässt sich einfach Aus- und Einrasten. Dabei kommt ein System zum Einsatz, das der Kollektion „Royal Oak Offshore“ vorbehalten ist.

Für die neuen Taucheruhren sind Kautschukarmbänder in Grün, Blau, Grau und Schwarz erhältlich sowie drei Kalbslederarmbänder in Beige, Braun und Schwarz.


Die „Royal Oak Offshore Diver“ hieß früher übrigens „Royal Oak Offshore Scuba“ und wurde 2005 eingeführt. Das allererste Modell wurde zum 100sten Geburtstag des Vertriebspartners Wempe hergestellt und war auf 35 Exemplare limitiert. Es folgten eine Vielzahl an Zifferblattfarben und verschiedene Gehäusematerialien.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here