close
tech

Die US-Techriesen Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft (GAFAM) haben 2019 zusammen weltweit rund 800 Milliarden € Umsatz generiert. Zum Vergleich: das sind rund 100 Milliarden € mehr als der gesamte deutsche Einzelhandel.

Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis von Unternehmensdaten und Daten des Statistischen Bundesamtes. Im laufenden Jahr dürfte sich der Abstand noch einmal vergrößert haben, da viele deutsche Einzelhandelsunternehmen zu Zeiten des Lockdowns mit deutlichen Umsatzeinbußen zu kämpfen hatten.

Und noch immer erreichen die Umsätze in vielen Handelsunternehmen im Nicht-Lebensmittelbereich das Vor-Corona-Niveau nicht.

Story continues below
Advertisement

Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes sowie eine aktuelle Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter Händlern.

Die US-Techriesen hingegen performen in der Krise in den ausgesprochen gut. Insbesondere die Aktien von Amazon und Microsoft sind zuletzt deutlich gestiegen erreicht und haben dem GAFAM-Index zu einem neuen Allzeithoch verholfen. Grund dafür sind unter anderem die steigenden E-Commerce-Umsätze von Amazon und die seit Beginn der Coronakrise gestiegene Nachfrage nach Microsofts Cloud-Diensten und Softwareprodukten wie etwa Teams. Beides wird während der Pandemie stärker genutzt, als es bisher der Fall war.

Tags : CoronaEinzelhandelHDEStatista
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response