close

TAG Heuer stiftet eine Sonderausgabe des COSC-zertifizierten Tourbillon-Chronographen „Carrera“ für den guten Zweck

tag2

Das Unikat wird im Rahmen der „Odd Balls Charity Auction“ Mitte Juni zusammen mit anderen Uhren und Kunstwerken in der digitalen Spendenaktion gezeigt und versteigert.

Der gesamte Erlös wird an den COVID-19 Solidarity Response Fund der WHO gespendet.

Der Käufer wird im Herbst in die Schweizer Manufaktur von TAG Heuer eingeladen, um die Uhrmacher, die an der „Carrera“ gearbeitet haben, zu treffen und eine personalisierten Gravur zu erhalten. Außerdem erhält einer eine Einladung zu einem Motorsport-Event im Jahr 2021.

Story continues below
Advertisement

„Als sich die COVID-19-Pandemie ausbreitete, waren wir alle bei TAG Heuer tief berührt von den heldenhaften Bemühungen dejenigen, die tagtäglich für uns an der Front im Kampf gegen die Pandemie arbeiten. Obwohl die Bedrohung in vielen Ländern nachzulassen scheint, ist der Kampf noch nicht vorbei und die mittel- bis langfristigen Folgen werden schwerwiegend sein. Wir unterstützen mit dieser einzigartigen Uhr, das unsere Bewunderung und Dankbarkeit zum Ausdruck bringen soll, mittels der ‚Odd Balls Charity‘-Auktion die weltweiten WHO-Programme, die den Menschen in Not direkt helfen. Im Namen der Teams von TAG Heuer danken wir ihnen für ihren Mut, stehen ihnen zur Seite und wissen, dass wir aus diesen schwierigen Zeiten stärker und geeinter als je zuvor herauskommen werden“, sagt Stéphane Bianchi, CEO der LVMH Watchmaking Division und CEO von TAG Heuer.

Tags : BianchicarreraCoronaheuerOdd BallsTag Heuer
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response