Home Galerien Kollektionen

Seiko legt 2019 die 5 Sports Automatic neu auf

0

51 Jahre nach der Ersteinführung im Jahr 1968 enthüllt Seiko eine neue Kollektion der Seiko 5 Sports.

Es war Seikos und Japans erste automatische Uhr mit Tagesdatum.

Die Zahl 5 diente damals dazu, die fünf Kernattribute der Kollektion hervorzuheben: ein automatisches Uhrwerk, Day-Date-Anzeige bei drei Uhr, Wasserdichtigkeit, eine versenkte Krone bei vier Uhr sowie ein Gehäuse und Armband, die auf Langlebigkeit ausgelegt waren.

Advertisement

Die neue Kollektion der Seiko 5 Sports, die seit September im Handel ist, greift diese Attribute auf und vereint sie mit einem frischen Look und Design, passend zum heute explodierenden Markt für Sportuhren als tägliche Begleiter.

Die Seiko 5 Sports war ein Pionier für robuste Sportuhren und wurde jahrzehntelang als überall und jederzeit tragbare Uhr vermarktet.

Die neue Seiko 5 Sports für die Herbst/Winter-Saison 2019 hat pfeilförmige Minutenzeiger, markante Stundenmarkierungen und eine einseitig drehbare Lünette für Taucher.

Sie Uhren verfügen über ein brandneues sportliches Logo, das auch auf einem Tennis- oder Kricketschläger passend aussähe.

Alle Modelle sind mit Seikos automatischem Kaliber 4R36 mit 24 Steinen ausgestattet, optional mit Handaufzug, 41-Stunden-Gangreserve und springender Sekunde.

Es gibt 27 verschiedene Ausführungen, jede in einem von fünf Styles: Sports, Suits, Specialist, Street und Sense. Alle haben neue Ziffernblätter mit dreidimensionalen Stundenmarkierungen. Die Kollektion umfasst zudem eine breite Auswahl an Armbändern, von Edelstahl über Silikon bis hin zu Leder.

Die VK-Preise beginnen bei 269 €.

 

 

Previous articleNomos konzentriert sich mit der „Club Campus“-Serie auf junge Käufer
Next articleIngersoll stellt Uhrenkampagne für die Herbst/Winter-Saison vor
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here