Home Nachrichten INTERNATIONAL

Schweizer Uhrenindustrie meldet für Juni 2021 eine starke Zunahme der Exporten nach China und in die USA

0

Mit knapp zwei Milliarden CHF übertraf der Wert der Exporte im Juni 2021 den Basiswert des Junis 2019 um 12,5 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat betrug das Wachstum sogar 71 Prozent.

Vergleicht man das erste Halbjahr im Vorkrisenjahr 2019 mit den ersten sechs Monaten 2021 dann zeigt sich mit 10,6 Milliarden CHF ein wertmäßig nahezu identisches Exportgeschehen.

Nach wie vor tragen vor allem Uhren aus Stahl und Edelmetallen zu der guten Performance der Schweizer Uhrenindustrie beim Export bei. Gegenüber 2019 legten sie wertmäßig um 15,5 beziehungsweise 13 Prozent zu.

Advertisement

Blickt man auf die Anzahl der exportieren Uhren, gingen diese im Juni 2021 gegenüber dem Juni 2019 um 20,6 Prozent zurück. Grund hierfür ist der starke Exportanstieg bei den Uhren mit einem Wert über 3.000 CHF (+18,1 % ggü. Juni 2019), der doppelt so hoch war wie bei Uhren zwischen 500 und 3.000 CHF (+9,8 %). Der Exportwert von Uhren unter 500 CHF sank um 13.9 Prozent.

Hauptwachstumsträger waren nach wie vor die USA (+35,4 %) und China (+93,7 %), die fast das Doppelte des Juni 2019 erreichten.

In Europa (+3,1 % ggü. Juni 2019) verzeichnete Italien (+33,6 %) einen überraschenden Anstieg, während Frankreich (-15,3 %), Deutschland (-11,1 %) und Spanien (-17,0 %) deutlich unter den Werten des Juni 2019 blieben.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here