close

Rolex und Tudor verschieben den Launch der Uhrenneuheiten 2020

rolex_Corona

In normalen Zeiten überschattet am ersten Tag der Baselworld die Neuheitenpräsentation von Rolex alle anderen Uhren-Nachrichten. Denn dann stellt die Marke mit der fünfzackigen Krone alle neuen Zeitmesser des Jahres vor.

Aber es sind keine normalen Zeiten.

Das Corona-Virus hat zuerst die Uhrenmessen aus dem Takt gebracht und dann die gesamte Uhrenbranche, auch die Schweizer Luxusmarken.

Story continues below
Advertisement

Eigentlich sollte alles wie immer sein. Ungeachtet des späten Termins der Baselworld sollte der Vorhang am ersten Messetag – also am 30. April – gelüftet werden. Die Baselworld 2020 wurde bekanntlich abgesagt.

US-amerikanische Uhrenfachhändler teilten WatchPro daraufhin mit, dass die neuen Uhren online auf rolex.com und tudorwatch.com veröffentlicht werden sollten. Dieser Plan wurde aufgegeben.

In einer am Montag an WatchPro UK gesendeten Erklärung erläutert Rolex sein Vorgehen:

„Nach der Absage der Baselworld 2020 im März aufgrund der Corona-Situation hatten wir angekündigt, unsere neuen Produkte Ende April vorzustellen und hatten eine Reihe von Pressekonferenzen geplant. Angesichts des weiterhin äußerst schwierigen Kontextes, der die ganze Welt betrifft, und um die Menschen zu schützen, indem Versammlungen und Einzelgespräche vermieden werden, haben wir beschlossen, die Ankündigungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Wir haben derzeit keinen neuen Zeitpunkt für unsere Veröffentlichung festgelegt. Wir werden uns zu gegebener Zeit mit weiteren Informationen bei Ihnen melden. Unsere Priorität in dieser Zeit ist es, den Menschen zur Seite zu stehen. Daher konzentrieren wir uns darauf, unsere Partner zu unterstützen und mit mehreren Organisationen zusammenzuarbeiten, die an der Bekämpfung von Covid-19 arbeiten“, schließt die Erklärung.

Patek Philippe hat bereits bekannt gegeben, dass der Start seines gesamten 2020-Line-Ups auf 2021 verschoben wurde.

Tags : baselworldCoronaRolextudor
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

2 Comments

  1. Sehr geehrte Frau Heepmann,
    leider wurde mir meine Submariner grüne Lünette aus dem Kalenderjahr 2005 gestohlen. Seit Februar 2019
    bin ich auf einer Liste für eine neue Submariner. Da die Nachfrage so groß ist, muss man Geduld haben.
    Die Konzessionäre behandeln Ihre Kunden nicht so wie ich es kenne. Würde ich meine Kunden so behandeln ( Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung ) hätte ich keine Kunden mehr.
    Übergangsmäßig habe ich mir kurzfristig eine Outsiders mit blauem Ziffernblatt gekauft. Diese Uhr
    ist sehr gut zu tragen und sieht schön aus. Die Ganggenauigkeit lässt zu wünschen übrig, die Uhr hat
    nur einen Anschaffungspreis von ca. 600,00 EUR.
    Man kann auf eine Rolex verzichten, da die Submariner aus 2005 zu einem Anschaffungspreis von
    4.000,00 EUR keine andere Uhr ist, die jetzt zu Preisen von 9.000,00 EUR gekauft werden muss.
    Haben Sie Vorschläge zu Alternativen ?
    Gerne von Ihnen zu hören mit einem freundlichen Gruß
    Jürgen Köneke

    1. Lieber Herr Köneke,
      die Anschaffung einer Uhr als Accessoire und nicht als Wertanlage ist eine ganz persönlichen Angelegenheit. Daher rate ich Ihnen, vielleicht einmal einen anderen Händler aufzusuchen als den, bei dem Sie offenbar schlechte Erfahrungen gemacht haben. Ein guter Juwelier und Uhrmacher wird sie gut und individuell beraten und Ihnen zeigen, dass es weit mehr als Rolex und rolexähnliche Uhren gibt. Die Uhrenwelt ist nämlich zum Glück groß und vielfältig. das Entdecken lohnt sich. Herzliche Grüße

Leave a Response