close

Richemont platziert Anleihe in Höhe von zwei Milliarden Euro

richemont

Am Montag gab der schweizerische Luxusgüterkonzern bekannt, dass man im Rahmen einer Bond-Emission über drei Tranchen insgesamt zwei Milliarden € am Finanzmarkt mit Laufzeiten bis 2028, 2032 und 2040 aufgenommen habe.

Richemont beantragt den Handel der Anleihen an der Luxembourg Stock Exchange. Das eingenommene Geld soll die langfristige Entwicklung der Marken und den Geschäfts unterstützen, hieß es weiter.

Burkhart Grund, Chief Finance Officer von Richemont, kommentierte die Anleihe:

Story continues below
Advertisement

„Das große Interesse von Investoren zeigt die Anerkennung unseres starken Cash-Generierungsprofils und unseres einzigartigen Geschäftsmodells in Maisons mit jahrhundertelangem Erbe sowie digitalen Konzepten. Richemont verfügt zwar über eine robuste Bilanz und mehr als ausreichende Liquiditätsressourcen, wir halten es jedoch für ratsam, zusätzliche Liquidität zu sichern, um möglicherweise schwierigere Zeiten zu überstehen. Diese Anleihe-Transaktion wird die langfristige Entwicklung unserer Maisons und Geschäfte unterstützen.“

Tags : Burkhart GrundCoronaRichemont
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response