close

Regierung senkt Mehrwertsteuer – Nomos Glashütte senkt die Preise

nomosprozente

Ab 1. Juli: Vorübergehend sind Glashütter Manufakturuhren für Kunden in Deutschland spürbar günstiger

Im Rahmen des Corona-Konjunkturpaketes wurde von der Bundesregierung beschlossen, vom 1. Juli bis zum 31. Dezember die Mehrwertsteuer temporär von 19 auf 16 Prozent zu senken.
Nomos Glashütte wird diese Mehrwertsteuersenkung zu 100 Prozent an Handel und Kunden weitergeben und „damit dem politischen Willen des Bundestages Rechnung tragen“, teilt die Manufaktur mit.

Nomos-CEO Uwe Ahrendt: „Die beschlossene Mehrwertsteuersenkung ist historisch, bislang ging diese schließlich immer nur nach oben. Was bei einem Liter Milch vielleicht nicht entscheidend ist, ist bei handgefertigten Uhren aus Glashütte deutlich spürbar: Der scheinbar kleine Unterschied von 16 statt 19 Prozent reicht dann etwa noch für ein neues Armband unserer Marke.“

Story continues below
Advertisement

Dabei kann sich Nomos Glashütte ein Augenzwinkern nicht verkneifen und bietet die „Tangente“ nicht nur günstiger an, sondern „für Olaf Scholz mit Prozentzeichen“.

Günstiger sind nicht nur Uhren der Marke, sondern auch Armbänder, Sonnenuhren oder Serviceleistungen. Diese abgesenkten Preise werden für die Laufzeit der Mehrwertsteuersenkung angeboten, also bis 31. Dezember 2020.

 

Nomos Glashütte ist, in Stückzahlen gerechnet, größter Hersteller mechanischer Uhren in Deutschland.

Tags : AhrendtCoronaglashuttenomosTangente
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response