close

Red Dot Best of the Best: „1919 Globetimer UTC All Titanium Blue“ von Porsche Design

porsche

Auch in diesem Jahr räumt die Uhrenbranche bei der Verleihung des „Red Dot Awards“ ab.

Eingereicht wurden mehr als 6.500 Entwürfe aus 60 Nationen, von denen 1.644 Produkte den „Red Dot“ für hohe Designqualität erhielten.

Darunter waren 15 Uhren, unter anderem das Modell „1919 Globetimer UTC All Titanium Blue“ von Porsche Design, über das die Red-Dot Jury sagt:

Story continues below
Advertisement

„Mit dieser Weltzeituhr ist es Porsche Design gelungen, die Funktion der schnellen Einstellung der jeweiligen Ortszeit in ein Chronometergehäuse zu integrieren. Ihre innovativen Elemente wurden mit den vorhandenen Designdetails perfekt in Einklang gebracht. So liegen die Zeitzonen-Drücker harmonisch in einer Linie mit der Krone. Schön gestaltet wurde auch das Gehäuse mit seinen Durchbrechungen. Das technisch aufwendige Titanarmband rundet den eleganten Gesamteindruck ab.“

Christian Schwamkrug, Design Director Porsche Design, kommentiert:

„Die Auszeichnung bedeutet uns sehr viel, da sie eine Bestätigung für unsere Haltung ist, die ausgewählte Experten mit uns teilen. Letztlich verfolgen wir mit der Kreation unserer Produkte den Gedanken, die Funktion zu optimieren, die Form radikal zu reduzieren und die beste aller Lösungen zu finden. Die Auszeichnung ‚Best of the Best‘ attestiert uns erstklassige Gestaltungsqualität, die von einer erfahrenen Jury unter strengen Bewertungskriterien geprüft worden ist. Das freut uns und erfüllt uns gleichzeitig mit Stolz.“

Tags : awardGlobetimerPorcheRed DotSchwamkrug
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response