close

Red Dot Award: Product Design 2021 – am 12. Oktober 2020 startet die Ausschreibungsphase

reddot

Vom 12. Oktober 2020 bis zum 19. Februar 2021 haben Designer und Unternehmen aus aller Welt die Chance, ihre besten Produkte zum Red Dot Award: Product Design 2021 anzumelden.

Ob Medizintechnik, Uhren oder Verpackungen – mittlerweile gibt es rung 50 Kategorien. Lediglich Produkte, die über eine herausragende gestalterische Qualität verfügen, werden von der Jury prämiert und dürfen mit dem aufmerksamkeitsstarken und international bekannten Red Dot-Siegerlabel gekennzeichnet werden.

Smarte und innovative Produkte stehen im Fokus des Wettbewerbs, denn sie haben eine erhöhte Chance auf eine Auszeichnung

Story continues below
Advertisement

Erstmals sind in diesem Jahr Verpackungen sowie passende Materialien und Maschinen zum Wettbewerb zugelassen. Während des Bewertungsprozesses in dieser Produktgruppe legen die Juroren insbesondere Wert auf die Funktionalität der Lösungen.

Doppelauszeichnung für smarte und innovative Produkte möglich

Smarte und innovative Produkte stehen auch in diesem Jahr im Fokus des Wettbewerbs. Teilnehmer, die neuartige oder konnektive Objekte anmelden, erhöhen ihre Chance auf eine Auszeichnung. Dafür können sie ihr Produkt, nachdem sie es in einer der klassischen Kategorien registriert haben, zusätzlich in den Metakategorien „Smart Products“ und „Innovative Products“ anmelden.

Während des Bewertungsprozesses begutachten die Juroren die Einreichungen zunächst ganzheitlich. In einem zweiten Durchgang werden sie dann erneut im Hinblick auf spezifischere Kriterien evaluiert: Während der Schwerpunkt bei smarten Produkten auf dem Interaktionsdesign, der Vernetzung und dem System als Ganzes liegt, achten die Experten bei den innovativen Entwürfen insbesondere auf den Grad der Neuerung. Dieser kann sich im ganzen Produkt oder in einer Detailausführung widerspiegeln.

Aufmerksamkeitsstarkes Qualitätssiegel

Die Auszeichnung mit dem Red Dot repräsentiert den Startschuss einer Reihe von Maßnahmen, die die Designführerschaft der Sieger ins Zentrum rücken. Das zentrale Element dieses Paketes stellt das Red Dot-Siegerlabel dar, das Konsumenten als Orientierung dient und auf dem internationalen Markt für gute Designqualität steht.

Produkte, die in den Metakategorien „Smart Products“ und „Innovative Products“ prämiert werden, können darüber hinaus mit einem individualisierten Qualitätssiegel versehen werden, das auf die konnektiven beziehungsweise neuartigen Eigenschaften des Objektes aufmerksam macht.

Daneben werden die ausgezeichneten Produkte in Ausstellungen rund um den Globus, online und im Red Dot Design Yearbook 2021/2022 einer breiten Masse präsentiert.


Anmeldephasen

Early Bird: 12. Oktober – 13. November 2020

Regular: 14. November 2020 – 22. Januar 2021

Latecomer: 23. Januar – 19. Februar 2021

Tags : awardRed Dot
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response