close

Rauchiges Trio des „Royal Oak Offshore Automatik“-Chronographen

off1

Die drei neuen Versionen des „Royal Oak Offshore Automatik“-Chronographen präsentiert Audemars Piguet mit Keramikgehäuse, strukturiertem Kautschukarmband und Zifferblättern in Rauchblau, Rauchgrün und Rauchgrau.

Hintergund für die neu gestalteten arabischen Ziffern, welche die sonst für das Design üblichen applizierten Indizes ersetzen, ist das für die Manufaktur typische „Méga Tapisserie“-Muster.

Sowohl die blaue als auch die grüne Zifferblattvariante verfügen über ein 44-Millimeter-Keramikgehäuse mit farblich passender Lünette, Drückern und verschraubter Krone aus Keramik. Die Drückerverstärkungen sind aus Titan gefertigt.

Story continues below
Advertisement

Das dritte Modell präsentiert sich mit einem Zifferblatt in Rauchgrau, in Kombination mit einer Lünette und Drückerverstärkungen aus 18 Karat Roségold. Gehäuse, Drücker und die verschraubte Krone sind aus schwarzer Keramik gefertigt.

Allen gemein ist das aus 365 gefertigten Einzelkomponenten handgefertigte Automatikkaliber 3126/3840 mit einer Gangreserve von mindestens 50 Stunden.

Farblich abgestimmte Kautschukarmbänder unterstreichen den sportliche Anspruch des neuen bis zehn Bar wasserdichten AP-Trios, das ausschließlich in den Boutiquen der Marke erhältlich ist.

Tags : audemars piguetoffshoreroyal oak
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response