Home Galerien

Ralph & Russo bringt die „Royal Oak“ auf den Laufsteg

0

Zum Auftakt der Kooperation werden die neuesten Modelle der Kollektionen „Royal Oak“ und „Royal Oak Concept“ die Prêt-à-Porter-Kollektion Frühjahr/Sommer 2021 von Ralph & Russo in diesem Herbst auf den Laufsteg begleiten.

François-Henry Bennahmias, Chief Executive Officer:

Advertisement

„Audemars Piguet hat schon immer interdisziplinäre Partnerschaften entwickelt, die die Kreativität unserer Künstler inspiriert haben. Unsere Zusammenarbeit mit Ralph & Russo ergab sich dabei auf ganz natürliche Weise. Besonders berührt hat mich die herzliche Begrüßung von Tamara Ralph und Michael Russo bei unserer ersten Begegnung. Die beiden stehen für ein unglaubliches Talent, gepaart mit Einfachheit und Authentizität. Richtig spannend wurde es, als wir erfuhren, dass unsere Uhren von ihren Kunden tatsächlich schon häufiger mit ihren außergewöhnlichen Designs kombiniert worden waren. Diese Kunden brauchten unsere Partnerschaft gar nicht, um auf die Idee zu kommen, unsere Marken zusammenzubringen!“

 

Tamara Ralph, Creative Director von Ralph & Russo:

„Wir sind schon lange Fans und Kunden von Audemars Piguet und ihren einzigartigen Uhren, daher waren wir begeistert von der Aussicht auf eine Partnerschaft. Doch auch über unsere persönliche Vorliebe für die Marke hinaus gab es da eine starke Verbindung aufgrund unserer beider Leidenschaft für kompromisslose Handwerkskunst und die Kreation unverwechselbarer, zeitloser Designs. Da wir dieselben Werte und Vorstellungen im Hinblick auf unsere jeweilige Marke teilen, sind wir davon überzeugt, dass dies erst der Anfang einer hoffentlich langen Partnerschaft sein wird, und freuen uns darauf, unsere Zusammenarbeit mit Audemars Piguet diesen Herbst offiziell machen zu können.“

34 Millimeter für schmalere Handgelenke

Als Ergänzung zur Prêt-à-Porter-Kollektion von Ralph & Russo präsentiert Audemars Piguet seine neuesten Modelle der „Royal Oak Selfwinding“ mit einem 34-Millimeter-Durchmesser, die speziell für schmalere Handgelenke entworfen wurden. Diese neue Linie umfasst vier Modelle aus Edelstahl und/oder 18 Karat Roségold, ein Modell hat eine diamantbesetzte Lünette.
Alle vier Referenzen sind mit einem neuen Automatik-Uhrwerk Kaliber 5800 mit einer speziellen Schwungmasse ausgestattet, die eigens für diese neue 34-Millimeter-Version entwickelt wurde.

Wirbelwind im Frosted-Gold-Gehäuse

Die neue Kollektion von Ralph & Russo wird außerdem ergänzt durch eine neue Version der „Royal Oak Concept Flying Tourbillon“, erhältlich in Rosé- oder Weißgold. Erstmalig wurde das Gehäuse der „Royal Oak Concept“ mit einem Frosted Gold-Finish versehen — einer jahrhundertealten florentinischen Goldschmiedetechnik, die von Schmuckdesignerin Carolina Bucci wieder aufgenommen und für die Dekoration der Uhren von Audemars Piguet überarbeitet wurde.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here