Home Galerien

Porsche Design präsentiert zwei neue Chronographen und eine Weltneuheit

0

Exklusiv für die Käufer der Sportwagen „911 Dakar“ und „911 Dakar Rallye Design“ launcht Porsche Design die zwei neuen gleichnamigen „Chronographen 1“ und belebt damit den Mythos der berühmten Rallye der Rennsport-Geschichte neu.

Die von Hand gefertigten Zeitmesser führen die ikonischen Design-Highlights ihres motorisierten Vorbilds konsequent fort und begeistern mit einer Weltneuheit.

Denn die Chronographen werden in einem extrem kratzfesten Gehäuse aus Titancarbid geliefert. Sie folgen damit einer Tradition in der Porsche-Design-Uhrengeschichte: Bereits vor 40 Jahre ließ Porsche Design einen Chronographen aus Titan fertigen.

Advertisement

Jetzt ist es der hauseigenen Manufaktur im Schweizer Solothurn gelungen, aus dem widerstandsfähigen und hoch kratzfesten Material Titancarbid ein Chronographengehäuse zu formen. Die intensive fünfjährige Entwicklungsarbeit folgte ganz dem innovativen Geist des Firmengründers Ferdinand Alexander Porsche, der einst sagte:

„Es macht mir Freude, Dinge besser zu machen.“

Selbst Kratzer, die beispielsweise durch feinen Sand auftreten könnten, haben keine Chance. Außerdem unterliegt Titancarbid keinem sichtbaren Alterungsprozess, ist antiallergen und noch leichter als Titan. Das keramische Material ist an der markanten Schwarzpulveroptik und der edlen Kristallstruktur zu erkennen. Das neue Kürzel, „TiC“ (Titancarbid), für den innovativen Werkstoff ziert in markantem Rot das Zifferblatt.

Der „Chronograph 1 – 911 Dakar“ bietet aufgrund seiner in Rot ausgeführten 60 der Minuterieskala auf der Rehaut und die roten Stoppzeiger optimale Ablesbarkeit. Zusätzlich sind die Markierungen der kleinen Stundenanzeige für ganze Stunden breiter gezeichnet als die Halbstundenstriche. Das Zifferblatt in Schwarz bietet einen guten Kontrast zu dem in Rot gehaltenen Schriftzug. Über der Datumsanzeige bei 3 Uhr verdeutlicht der Zeitschreiber seine zahlreichen Gemeinsamkeiten mit dem limitierten Porsche Sondermodell durch den Schriftzug „911 Dakar“.

Mit einer zusätzlichen Roughroads-Grafik in den Farben Weiß, Blau, Gold und Rot in der kleinen Sekunde weckt der „Chronograph 1 – 911 Dakar Rallye Design“ Erinnerungen an einen historischen Motorsporterfolg: 1984 gewann Porsche mit dem modifizierten 953 in diesen Farben die Automobilwertung der Wüsten-Rallye Paris-Dakar.

Der Aufzugsrotor der Uhr des COSC-zertifizierten Porsche Design-Kalibers 01.240 mit Flyback-Funktion entspricht der Felge des Porsche 911 Dakar bis ins kleinste Detail. Analog zur Fahrzeugkonfiguration stehen für das Felgendesign der beiden Zeitanzeiger die Farben Schwarz-Seidenglanz und Weiß-Uni zur Auswahl.

Für den „Chronograph 1 – 911 Dakar“ ist der Aufzugsrotor zudem in Vesuvgrau erhältlich. Sollte die Wahl auf Schwarz-Seidenglanz oder Vesuvgrau fallen, ist der Felgenring in Brillantsilber gehalten. Das moderne Porsche Wappen ziert die zentrale Verschlusskappe in der ausgewählten Felgenfarbe. Der Gehäuseboden ist mit einem kratzfesten und siebenfach entspiegelten Saphirglas versehen, was rückseitig den Blick auf das Werk, speziell den Rotor frei gibt. Drücker und Krone sind ebenfalls aus Titan. Die eingravierte Limitierungsnummer auf dem Gehäuseboden unterstreicht die enge Verbindung zum ebenfalls limitierten Porsche 911 Dakar mit derselben Nummer.

Ein Schnellwechselsystem ermöglicht, die Lederarmbänder ohne das Verwenden von Werkzeug auszutauschen. Das Armband aus schwarzem Leder inklusive Kontrastnähten in Shadegreen und einer Perforation mit Backing aus Race-Tex in Shadegreen leitet sich von der Sitzmittelbahn des Porsche 911 Dakar ab. Auch das Lederband für den „Chronograph 1 – 911 Dakar Rallye Design“ Edition lässt die Inspiration durch die Sitzmittelbahn mit schwarzem Leder und Kontrastnähten in Speedblau sowie einer Perforation mit Backing aus Race-Tex in Sharkblau sofort erkennen.

Die Zeitmesser sind auf insgesamt 2.500 Exemplare limitiert, Kunden erhalten sie zusammen mit einer Plakette in einer hochwertigen Box. Die gemeinsame Limitierungsnummer des Porsche 911 Dakar und des passenden Uhrmodells auf der Plakette verdeutlichen die Zusammengehörigkeit dieser beiden Sammlerobjekte.

Der Porsche Design „Chronograph 1 – 911 Dakar“ und „Chronograph 1 – 911 Dakar Rallye Design Edition“ sind seit dem 17. November zu einem Verkaufspreis ab 13.950 € in Porsche-Zentren ausschließlich von Käufern des neuen Porsche 911 Dakar und 911 Dakar Rallye Design bestellbar.

Previous articleBREAKING NEWS: Watchmaster stellt Insolvenzantrag nach Einbruchdiebstahl
Next articleSo beeinflusst die Inflation das Weihnachtsfest
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here