Home Nachrichten

Patek Philippe hat Beteiligung an Edelsteinspezialisten erworben

0

Dabei handelt es sich um das Genfer Unternehmen Salanitro mit über 230 Mitarbeitern. Es wurde 1990 von Pierre Salanitro gegründet, der noch immer Präsident und CEO ist, und arbeitet für renommierte Marken aus der Schmuck- aber auch Uhrenbranche.

Ursprünglich bekannt für seine Expertise im Fassen von Diamanten, hat Salanitro die Fähigkeiten in den Bereichen Design, Kreation, Prototypenbau, Herstellung von Komponenten wie Gehäusen und Armbändern sowie deren Fassung und Veredelung erweitert.

Über die Höhe der Beteiligung ist nichts bekannt. In der Mitteilung heißt es: „Weit mehr als eine Partnerschaft symbolisiert diese Beteiligung am Unternehmen die Zusammenführung zweier unabhängiger Genfer Familienunternehmen.“ Daher kann von einer signifikanten Beteiligung und damit starken Vertikalisierung ausgegangen werden.

Advertisement

Thierry Stern (Bild oben), Präsident von Patek Philippe, kommentiert:

„Wir glauben, dass dies eine großartige Gelegenheit ist, zur Sicherung der Zukunft und zum Fortbestand eines Genfer Familienunternehmens beizutragen, dem wir nahe stehen und mit dem wir die gleichen Werte von Exzellenz, Unabhängigkeit und Familiensinn teilen. Wir freuen uns, unsere Beziehungen zu Pierre Salanitro weiter zu stärken. Sein gut geführtes Unternehmen ist ideal positioniert, um weiterzuwachsen und seine Produktionskapazität im Schmuckuhrensegment auszubauen, das ein erhebliches Entwicklungspotenzial bietet.“

Pierre Salanitro fügt hinzu:

„Ich bin sehr stolz und hocherfreut, dass Patek Philippe eine Beteiligung an meinem Unternehmen erworben hat. Patek Philippe ist eine emblematische Manufaktur und ein idealer Partner, um die Zukunft des Unternehmens zu sichern. Ich habe großes Vertrauen in Thierry Stern und sein Team, gemeinsam mit ihnen unsere Aktivitäten fortzusetzen und Arbeitsplätze über Generationen hinweg zu garantieren.“

Previous articleLongines und ein Trio für die Historie
Next articlesocialPALS: Stationär trifft Digital
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here