Home Galerien

Parmigiani Fleurier huldigt dem Purismus mit neuen „Tonda PF“-Modellen und neuem Logo

0

Das Bestreben der 1996 gegründeten Manufaktur Parmigiani Fleurier ist es, konsequent-elegante Uhren zu schaffen, die nie aus der Mode kommen und zeitlosen, diskreten Luxus ausstrahlen.

Die Uhrmacherkompetenz von Parmigiani Fleurier erstreckt sich auf Chronographen, Chronographen mit Schleppzeigern, Zehntel-Sekundenstop und Tourbillons. Eine hohe Frequenz, hohe Gangreserven, komplexe Komplikationen, sehr geringe Gehäusehöhen und minimale Ästhetik – das Angebot der Marke ist breit gefächert. Vor allem die „Tonda“-Familie verkörpert alle Werte, für die Parmigiani Fleurier steht.

„In den letzten 25 Jahren ist es Parmigiani Fleurier gelungen, auf Grundlage der einzigartigen Kompetenz von Michel Parmigiani mechanische Kunst auf höchstem Niveau zu schaffen. Von dieser Errungenschaft möchten wir zukünftige Puristen der Uhrmacherkunst profitieren lassen“, erläutert CEO Guido Terreni.

Advertisement

Und so lanciert die Manufaktur folgerichtig zu ihrem Firmenjubiläum die neue Kollektion „Tonda PF“, die die vielbeschworene Reduktion auf das Wesentliche perfekt zelebriert.

Tonda PF Micro-Rotor

Die Kollektion besteht aus vier Modellen mit integrierten Armbändern, darunter eine Uhr mit reduziertem Design mit zwei Zeigern und einer Datumsanzeige, einem integrierten 5-Hz-Chronographen und einem Jahreskalender mit retrograder Datumsanzeige.

Der Tonda PF Annual Calendar

Diese drei Modelle sind in Edelstahl mit hand-gerändelter Platin-Lünette oder gänzlich in 18 Karat Roségold erhältlich.

Tonda PF Chronograph

Das Highlight der ist eine auf 25 Exemplare limitierte Auflage mit integrierten Chronographen mit Schleppzeiger im Platin-Gehäuse sowie Platin-Armband und -Zifferblatt.

Tonda PF Schleppzeiger Chronograph

Alle strahlen höchste uhrmacherische Kompetenz aus, und zwar mit stilvollem Understatement. Passend dazu ziert die Zifferblätter ein neues Logo, das den Markennamen auf die Initialen PF verkürzt, was den Zeitmessern noch mehr Eleganz verleiht. Das PF-Logo, auf 12 Uhr positioniert, ist in einer vertikalen, ovalen doppelkantigen Applikation mit umfangreicher Verarbeitung eingebettet.

Die Indexe sind zudem bei jedem Zeitmesser der Kollektion auf zwei Ebenen des Zifferblatts angebracht, das Grain d’Orge-Zifferblatt ist äußerst fein gearbeitet und die Zeiger sind aus Massivgold in einem vollständig neuen skelettierten Delta-Design gefertigt.

Die Lünette verfügt über einen schlanken, polierten Teil sowie einen anderen per Hand gerändelten Teil. Bei den Stahlmodellen bestehen sie aus massivem 950 Platin. Parmigiani Fleurier hat sich anstatt des Stahls, dass bei Gehäuse und Armband zum Einsatz kommt, hier für ein Edelmetall entschieden. Grund hierfür war nicht die Exklusivität, sondern das bessere, glänzendere Lichtspiel und das kunsthandwerklichere Gefühl, wenn diese von Hand poliert wird. Das integrierte Armband ist bei allen „Tonda PF“-Modellen leicht tailliert. Dadurch wirkt das Gesamt-Design schlanker und eleganter.

Tonda PF Micro-Rotor

Im 40 Millimeter-Gehäuse tickt unter dem Zifferblatt mit Guillochierung in mattem Grau eine neue Version des Basis-Uhrwerks PF703 von Parmigiani Fleurier.

Der nur drei Millimeter dicke Motor verfügt dank dem Vollplatin-Mikrorotor über einen Automatikaufzug. Diese winzige Schwungmasse ist in die Struktur des Uhrwerks integriert und nicht oben darauf angebracht. Hierdurch ist es möglich, dass die Abmessung des Tonda PF Micro-Rotor nur 7,8 Millimeter auf dem Handgelenk beträgt.

Tonda PF Chronograph

Hier sorgt im 42-Millimeter-Gehäuse das integrierte Hochfrequenz-Uhrwerk mit Säulenrad sowie kleiner Sekunde-, Minute- und Stundenanzeiger für Präzision auf dem guillochierten Zifferblatt.

Durch die dünne, sandgestrahlte Minutenanzeige und den Zifferblatt-Umriss auf dem diskreten blauen Zifferblatt wird eine fast bündige Oberfläche erreicht. Die Drücker scheinen ebenfalls mit dem Profil der Bandanstöße zu verschmelzen. Das 5 Hz Caliber PF070 ist außerdem mit einer neuartigen Schwungmasse in 22 Karat Roségold ausgestattet.

Der Tonda PF Annual Calendar

Auch hier schützt ein 42-Millimeter-Gehäuse das tickende Herz, in diesm Fall das Caliber PF339. Es verfügt über eine retrograde Datums-, Tages- und Monatsanzeige sowie einer 122-Jahre-Mondphasenanzeige für beide Hemisphären.

Durch Platzierung der Datumsanzeige in die Minuteneinteilung und Verwendung von Zählern mit diskreten Konturen auf dem warm-grauen, guillochierten Zifferblatt konnte Parmigiani Fleurier ein harmonisches Gleichgewicht zwischen dem minimalistischen Design und umfangreichen Funktionalität schaffen.

Tonda PF Schleppzeiger Chronograph

Gehäuse und Armband dieses Zeitmessers bestehen aus Platin. Als verdiente Ausnahme zu der Regel für die restliche Kollektion hat sich Parmigiani Fleurier außerdem für ein Zifferblatt aus massivem Platin entscheiden.

Hinter diesem versieht eine neue Version des Chronor, das hochwertigste und GPHG-prämierte Kaliber der Manufaktur, seinen Dienst. Werkplatine und Brücken sind aus massivem 18 Karat Roségold gefertigt. Ein weiteres Merkmal ist das umfangreiche skelettierte Design, satiniert und angliert, obwohl das Zifferblatt geschlossen ist. Das dritte Merkmal ist ein integrierter Chronograph mit Schnellschwingung (5 Hertz) und Schleppzeiger.

Discover Parmigiani:

Parmigiani

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here