close

Omega lanciert weitere James-Bond-Edition mit zwei Uhren

Bond

Für passionierte James-Bond-Fans bietet Omega nach der recht großzügig auf 7.007 Exemplare limitierten James-Bond Edition „Seamaster Diver 300M“ nun eine echte Rarität, von der es weltweit nur 257 gibt.

Jedes Set besteht aus einem Globe-Trotter-Koffer mit schwarz-grau gestreifter, den NATO-Armbändern nachempfundener Bandeinfassung und gleich zwei Uhren.

Eine der Uhren präsentiert sich mit Edelstahlgehäuse und einem schwarzen Kautschukarmband. Auf der Gehäuseseite ist die Limitierungsnummer auf einer Platte aus 18 Karat Gelbgold eingraviert, und die schwarze Keramiklünette verfügt über eine Tauchskala aus weißer Emaille.

Story continues below
Advertisement

Die zweite Uhr aus 18 Karat Gelbgold ist ebenfalls mit einem schwarzen Kautschukarmband ausgestattet. Bei diesem Modell besteht die Platte auf der Gehäuseseite mit der eingravierten Limitierungsnummer aus 18 Karat Weißgold, während die Tauchskala auf der schwarzen Keramiklünette aus Omegas Ceragold gefertigt wird.

Beide Uhren verfügen über ein stilisiertes, schwarzes Keramikzifferblatt mit PVD-Beschichtung mit einem unverkennbaren Bezug zu dem wohl berühmtesten Agenten der Welt. Auf dem Zifferblatt ist die berühmte Gunbarrel-Sequenz eingraviert, das Erkennungsmerkmal von fast jedem James-Bond-Film. Aus der Sicht eines mutmaßlichen Mörders ist James Bond zu sehen, der läuft, sich umdreht und dann direkt auf die Kamera schießt, wodurch Blut über den Bildschirm rinnt.

Ganz so weit kommt es den beiden Uhren von Omega nicht. Sie begnügen sich mit der spiralartig, stilisierten Form des Blicks in den Gunbarrel, sprich den Pistolenlauf.

Bei 10 Uhr ist außerdem die Zahl 50 in der Superluminova-Beschichtung versteckt – eine Anspielung auf das 50-jährige Jubiläum der James-Bond-Filme. Seit dem Film Golden Eye aus dem Jahr 1995 trägt James Bond übrigens immer eine Omega am Handgelenk.

Als Extra liegt jedem Set ein zusätzliches Edelstahlarmband und ein NATO-Armband mit Verschlüssen aus passenden Materialien bei.

Im Inneren der beiden Uhren tickt das Master-Chronometer-Kaliber 8806/8807.

Die UVP lautet 39.400 €.

Tags : james bondLimitierungLimitierungenomegaSeamaster
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response