Home Nachrichten Deutschland

Nur jeder Zehnte plant, an Weihnachten Schmuck oder Uhren zu verschenken

0

Bei der Auswahl der diesjährigen Weihnachtsgeschenke zeigen sich viele Deutsche wenig erfinderisch: Die allseits beliebten Geschenkgutscheine rangieren wie auch im letzten Jahr wieder an erster Stelle der Rangliste.

30 Prozent der Befragten einer Umfrage des Handelsverbands Deutschland HDE gaben an, dass sie einen Gutschein zum Verschenken kaufen möchten.

Ebenfalls beliebt sind Spielzeug, Bücher und Kosmetik. Relativ selten greifen Schenkende dagegen zu Reisen, Werkzeug und Küchengeräten. Die Pro-Kopf-Ausgaben für Weihnachstgeschenke wird in die diesem Jahr voraussichtliche 245 Euro betragen.

Advertisement

Das Weihnachtsgeschäft im deutschen Einzelhandel wird wahrscheinlich auch im Pandemie-Jahr 2020 weiter wachsen. Das zeigt diese Statista-Grafik auf Basis einer HDE-Prognose.

Der HDE rechnet in diesem Jahr damit, dass der Einzelhandel in November und Dezember seine Umsätze insgesamt um 1,2 Prozent im Vorjahresvergleich auf knapp 104 Milliarden € steigern kann.

Dabei gibt es einen klaren Wachstumstreiber, den Online-Handel.

Er wird voraussichtlich um 19 Prozent auf dann über 17 Milliarden € zulegen. Das entspricht einem Anteil am gesamten Weihnachtsgeschäft von rund 17 Prozent.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here