close

Nomos Glashütte gewinnt zum sechsten Mal den „German Design Award“

Nomos_2

Die bis 1.000 Fuß wasserdichte „Tangente Sport neomatik 42 Datum“ ist mit dem „German Design Award 2020“ ausgezeichnet worden.

So lautet die Begründung der Jury: „Die Uhr präsentiert sich aufgeräumt, männlich und mit ihrem hellen Ziffernblatt und hellblauen Zeigern mit einem fast arktischen Chic. Eine unverwechselbare Typografie und ein speziell entwickeltes Uhrenband tragen einen einzigartigen Charakter zur Schau und der Einsatz von Spitzentechnologie zusammen mit hochwertigsten Materialien fügen sich zu einem energischen und funktionsreichen Ganzen.“

 Nomos selbst vergleicht sein Sieger-Modell mit einem kleinen Tresor, da das Gehäuse aus Edelstahl und die Saphirgläser rund 20 Prozent dicker als bei anderen Modellen sind. Hinzu kommen verstärkte Dichtungen. Im Innern tickt auf die Weise gut geschützt das neomatik-Kaliber DUW 6101 aus eigener Manufaktur.

Story continues below
Advertisement

Der „German Design Award“ wird jährlich vom Rat für Formgebung verliehen, welcher 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet wurde. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte im Bereich Design.

Nomos Glashütte ist mit dem aktuellen Award zum sechsten Mal in Folge vom Rat für Formgebung ausgezeichnet worden.

Tags : german design awardglashuttenomosTangente
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response