close

Neue Chronographen zum 160sten

carrera_gruen

Zum 160. Geburtstag lanciert TAG Heuer den Rennchronographen „TAG Heuer Carrera“ neu und präsentiert eine Reihe sportlicher Stoppuhren für das Handgelenk, welche an die Wurzeln der Marke erinnern.

Die vier neuen Modelle der „TAG Heuer Carrera Sport Chronograph 44 mm“, wleche auf die Sondereditionen „TAG Heuer Carrera 160 Years Silver“ und „TAG Heuer Carrera 160 Years Montreal“ folgen, reihen sich in die Evergreen-Kollektion ein. Angetrieben werden sie vom hauseigenen Uhrwerk Calibre Heuer 02.

1963 entwickelt und über Jahrzehnte immer wieder neu interpretiert, wurde der Original-Rennchronograph „TAG Heuer Carrera“ zu einer Ikone der Marke und unterstrich immer wieder die enge Verbundenheit zur Welt des Motorsports.

Story continues below
Advertisement
“Carrera”-Chronograph aus dem Jahr 1968.

Begonnen hat die Geschichte aber bereits 1962. Damals hörte der damalige CEO Jack Heuer die Geschichte des legendären Strassenrennens Carrera Panamericana. Das Wort „carrera“, welches auf Spanisch „Straße“, „Rennen“, „Karriere“ und „Strecke“ bedeuten kann, erregte seine Aufmerksamkeit: Er wusste sofort, dass dies der perfekte Name für eine neue Uhr sein würde. Gedacht, getan: Im folgenden Jahr verließen die ersten „TAG Heuer Carrera“-Chronographen das Werk.

Nun verlässt ein neue Generation dieser Chrongraphen die Produktionshallen der Marke. Die vier Neuinterpretationen zeichnen sich unter anderem durch kürzere Bandanstöße für mehr Komfort aus. Das 44-Millimeter-Edelstahlgehäuse präsentiert sich mit abwechselnd polierten und gebürsteten Oberflächen. Die Integration des Glases wurde optimiert.

Es bietet den Blick auf das Zifferblatt mit gebürsteter Oberfläche. Zur Wahl stehen Tiefblau mit passender Keramiklünette, Olivgrün mit Edelstahllünette und zwei schwarze Versionen mit ebenfalls schwarzer Edelstahllünette. Das neue Armband in H-Form ist dünner, was es etwas leichter und ergonomischer macht.

Highlight der neuen Kollektion ist das Modell, bei dem die schwarze Keramiklünette mit roségoldfarbenem Lack beschichtet ist – ein Novum für TAG Heuer. Krone und Druckknöpfe bestehen aus 18-karätigen Roségold. Die Schwungmasse des Uhrwerks – sichtbar durch den Gehäuseboden aus Saphirglas – wurde aus schwarzem, mit PVD beschichtetem Kupfer mit Roségold-Aufdruck gefertigt.

Die neuen, bis zehn Bar wasserdichten „Carrera“-Modelle eint das Calibre Heuer 02, welches vollständig in der Chevenez-Manufaktur von TAG Heuer in der Schweiz hergestellt. Das Uhrwerk besteht aus 168 Komponenten, darunter ein Kolonnenrad und eine vertikale Kupplung. Die Gangreserve beträgt 80 Stunden.

Die UVP beträgt 5,450 € beziehungsweise 6.200 € für das Modell mit Roségold.

Tags : Calibre Heuer 02carrerachronographheuerTag Heuer
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response