Home Nachrichten Deutschland

MeisterSinger ist reif für’s Museum

0

Wer denkt, dass nur uralte, verstaubte Artefakte ins Museum gehören, irrt gewaltig. Gerade einmal 21 Jahre jung ist die Münsteraner Marke – und ist schon im Museum. Und zwar mit einer Uhr, die aktueller kaum sein könnte.

Bild oben: Kavita Lorenz (Juwelier Lorenz) und Matthias Görde MeisterSinger)

Zu begutachten ist diese unterhalb der Lorenz-Geschäftsräume in der Rheinstraße in Berlin. Dort befindet sich in einem mittelalterlich anmutenden Kellergewölbe ein liebevoll eingerichtetes Uhrenmuseum. Der Besucher taucht in 3.000 Jahre Zeit-Geschichte ein. Diese reicht auch dank MeisterSinger und der 2021 vorgestellten Edition „Planet Earth“ bis in die Gegenwart.

Advertisement

Das Projekt „Planet Earth“ hat MeisterSinger in enger Zusammenarbeit mit dem WWF (World Wide Fund for Nature) realisiert. Mit der auf 500 Exemplare limitierten Edition möchte der Einzeigerspezialist die weltweite Arbeit der Naturschutzorganisation unterstützen, die sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt der Erde einsetzt, die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen fördert und hilft, Umweltverschmutzung und verschwenderischen Konsum zu reduzieren.

Pro verkaufte Uhr verzichten MeisterSinger und Handel jeweils auf 100 €, die als direkte Unterstützung an den WWF gehen.

Previous articleDer Uhrmacher und die Smartwatch: „Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust!“
Next articleEdifice kooperiert mit Nissan
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here