Home Nachrichten Deutschland

Marketing-Expertennetzwerk memaco erweitert das Angebotsspektrum

0

Wolfgang Schuldlos, memaco-Gründer: „Mit den neuen Partnern haben wir unser Portfolio noch einmal deutlich gestärkt und erweitert. Gemeinsam können wir sämtliche Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen auf Top-Beratungslevel und in einer maßgeschneiderten und effizienten Form anbieten. Dieses modulare Konzept hat sich in einem Markt, der sich im Umbruch befindet, bewährt.“

Memaco bietet interessierten Unternehmen unter anderem einen kostenfreien Marken-Quick-Check an. Mit ihrer gebündelten Erfahrung aus allen Marketing-Disziplinen geben die mittlerweile 16 memaco-Experten erste Einschätzungen und Anregungen zum Markenauftritt. Clemens Meiß, Gründer und Geschäftsführer der Agentur GET THE POINT: „Unser Marken-Quick-Check liefert ein erstes, ehrliches und ungeschöntes Spiegelbild aus Expertensicht – und damit einen idealen Einstieg in eine vertiefende Diskussion.”


Memaco steht für MediaMarketingCouncil. In dem Netzwerk haben sich 16 unabhängige Experten aus allen Kommunikationsdisziplinen zusammengeschlossen. Der Verbund richtet sich mit seinem Angebot vor allem an mittelständische Unternehmen (KMUs) und Start-ups. Dabei versteht sich memaco auch als flexible und effiziente Alternative zu großen Agenturen. Die Partner sind mit eigenen Unternehmen oder als unabhängige Berater aktiv. Unter dem memaco-Dach kombinieren sie ihre Leistungen modular zu leistungsfähigen Projektgruppen. Das gemeinsame Portfolio deckt sämtliche Disziplinen des Marketings ab – von Markenentwicklung und -positionierung, Media, Public Relations, Marktforschung bis zu IT-Entwicklung, Social-Media-Marketing, Digital Marketing und Markenrecht. Initiiert wurde memaco 2019 von den Media- und Vermarktungsexperten Wolfgang Schuldlos, Matthias Hinzmann und Michael Enzenauer

Advertisement


Neu im memaco-Team:

Rolf Claessen gehört zu den bekanntesten Patentanwälten in Deutschland. Der promovierte Chemiker berät Unternehmen zu allen Fragen rund um Patente, Marken und Designs. Er ist Autor des Buches „Marken. Recht. Einfach.“ und der Öffentlichkeit unter anderem durch seine Mitwirkung an der Sat.1- Show „Wie genial ist das denn ?!“ bekannt.

Felix Hattemer ist führender Experte auf dem Gebiet des digitalen Marketings. Der Berater hilft Online-Händlern bei der Monetarisierung ihrer Daten und Kundentouchpoints sowie Unternehmen bei ihren Werbe- und Vertriebsmaßnahmen im Umfeld von Online-Shops. Hattemer arbeitete zuvor in Führungspositionen unter anderem für Adtech-Unternehmen wie nugg.ad AG/Zalando Marketing Services sowie den Medianetworks Dentsu und Omnicom.

Anja Herb arbeitete mehr als 20 Jahre in leitenden Marketing-Kommunikations-Funktionen für den Chemiekonzern BASF. Zuletzt verantwortete sie dort als Head of Corporate Brand Strategie das globale Markenmanagement. Seit April 2021 berät sie mit ihrer Markenberatung ah Anja Herb brand consult Unternehmen in Fragen der Markenstrategie, Markenimplementierung und Markenarchitektur.

Frank-Michael Müller war 33 Jahre in führenden Management-Positionen in der Medienbranche aktiv. Er ist Gründer des auf die Uhren- und Schmuck-Branche spezialisierten Marktforschungs- und Beratungsinstituts responsio. Der langjährige Geschäftsführer des Focus-Magazin-Verlags hat in seiner Karriere bereits mehrfach Marktforschungs-Innovationen angestoßen. Für den Focus nutzte der Printmedien-Kenner erstmals die RFID-Technologie zur Messung der Anzeigenwahrnehmung. In seiner Zeit bei Bastei-Lübbe erfand er die Marktmediastudie KidsVA.

Der Journalist Thomas Nötting unterstützt und berät Unternehmen bei den Themen Kommunikation und Content. Bis September 2019 war er leitender Redakteur beim Münchner Fachmagazin W&V. Beim TV-Konzern ProSiebenSat.1 Media AG arbeitete er in der Unternehmenskommunikation und verantwortete dort bis zu dessen Einstellung das Kundenmagazin CineChart.

Dominic Spohr hat sich mit seiner Agentur Captiva Solutions auf die Beratung von Start-ups und kleine Unternehmen beim Aufbau ihrer Marke spezialisiert. Nach seinem Studium der Medienökonomie und Kommunikation in London arbeitete er für verschiedene Werbeagenturen, unter anderem für die Marken Jaguar, Land Rover und Porsche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here