Home Galerien

Longines feiert die Volljährigkeit der „evidenza“

0

Die Inspirationsquelle dieser Kollektion liegt jedoch wesentlich weiter in der Verangenheit als ihre Geburtsstunde. Es sind die 1920er-Jahre, in denen sich jener Stil durchsetzte, der später Art Déco genannt wurde.

Es war auch die Zeit, in der die Marke Longines ihre ersten Formuhren auf den Markt brachte – ein Wagnis, das ihr in den folgenden Jahren zahlreiche Auszeichnungen einbrachte.

Mit diesem Vermächtnis im Gepäck brachte Longines schließlich 2003 die Kollektion „evidenza“ auf den Markt, die in diesem Jahr ihren 18ten begeht.

Advertisement

Gefeiert wird dies mit einem Automatik-Damenmodell, das sich mit meergrünen und silberfarbenen Zifferblättern – matt im Zentrum und mit Sonnenschliff am äußeren Rand – schmückt. Den Stundenkreis zieren aufgemalte, langestreckte römische Ziffern.

Die Designer haben bei ihrer Neuinterpretation der Tonneau-Form, die bei Longines bereits 1911 zum Einsatz kam, auf eine schlichte Linienführung und klare, straffe Rundungen gesetzt. Einen zusätzlichen modernen Touch bringt der blaue Aluminium-Ring der Krone ins Spiel.

Im Inneren arbeitet das L592 (ETA A20.L11) mit 45 Stunden Gangreserve.

Getragen wird die „18-Jährige“ an farblich auf das Zifferblatt abgestimmten Lederbändern oder einrm Edelstahlband.

Previous articleAlexander Shorokhoff macht Blau
Next articleWie die Covid-19-Pandemie das Einkaufsverhalten verändert
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here