Home Nachrichten Deutschland

Junghans-Kunden unterstützen Juweliere beim Onlinekauf

0

Mit jeder über den Junghans-Shop bestellten Uhr unterstützt der Käufer den Juwelier seines Vertrauens mit einer Beteiligung von 15 Prozent am Verkaufspreis.

Mit jeder Uhr, die über den Online-Shop von Junghans bestellt wird, unterstützt der Kunde den Juwelier seines Vertrauens in der aktuellen Situation mit einer Beteiligung von 15 Prozent am Verkaufspreis.

Viele Uhrenliebhaber würden gerne weiterhin bei ihrem Juwelier des Vertrauens einkaufen – aktuell geht dies angesichts der Corona-Pandemie nicht.

Advertisement

Darum hat Junghans die Kampagne #handinhand ins Leben gerufen, die dem Endverbraucher crossmedial über die eigenen Social-Media-Kanäle kommuniziert wird.

Der Kunde kann sich so weiterhin den Wunsch nach einer neuen Uhr erfüllen und diese über den Online-Shop von Junghans erwerben.

Gleichzeitig bleibt er seinem Hausjuwelier treu, indem er beim Kauf angibt, dass seinem Lieblingshändler die 15 Prozent Umsatzbeteiligung zukommen.

„Mit dieser Geste möchten wir den Junghans-Kunden ermöglichen, ihre Juweliere in Deutschland und Österreich zu unterstützen. Wenn wir mit dem Fachhandel Hand in Hand zusammenarbeiten, werden wir gemeinsam diese Phase überstehen und gestärkt daraus hervorgehen.“

Matthias Stotz, Geschäftsführer der Uhrenfabrik Junghans

 

Previous articleDas Rote Kreuz, der Juwelier und MeisterSinger
Next articleTrotz Shutdown steht die Branche nicht still: Seiko arbeitet an Konzepten, um den Handel nach der Wiedereröffnung der Geschäfte zu unterstützen
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here