close

Junghans krönt seine „Meister“-Linie mit einem Gold-Modell

meister1

Seit den 1930er-Jahren steht die „Meister“-Linie von Junghans für uhrmacherische und gestalterische Kompetenz.

Das gilt natürlich auch für die neue „Meister Chronoscope“ in 18 Karat Gold, die weltweit auf 100 Exemplare limitert ist.

Das charakteristische Gesicht der Uhr mit einem Durchmesser von 40,7 Milliemtern ist elegant und dynamisch zugleich: die schalenförmig eingelassenen Totalisatoren fügen sich geschmeidig in das Zifferblatt ein, das von einem gewölbten und beidseitig entspiegelten Saphirglas geschützt wird.

Story continues below
Advertisement

Der fünffach verschraubte Mineralglasboden ermöglicht den Blick auf das fein dekorierte Werk. Dabei handelt es sich um das Automatikwerk J880.1 mit einer Gangreserve bis zu 48 Stunden, Datum, Wochentag (auch in englischer Ausführung erhältlich).

Für den angenehmen Sitz am Handgelenk sorgt das Alligatorlederband mit einer Schließe aus 18 Karat Gold.

Die Erfolgsgeschichte der „Meister“-Linie begann bereits in den 1930er-Jahren. Schon damals wurden für diese Modelle nur die besten Werke von Junghans verbaut. Anton Ziegler, Uhrmacher und Gestalter bei Junghans, hat in den 1930er-Jahren die „Meister“-Linie ins Leben gerufen und war bis in die 1960er-Jahre maßgeblich für das stets elegante Design verantwortlich. Wichtig war ihm dabei vor allem ein stimmiges Verhältnis der Zifferblattelemente, das auch heute noch die neuen Modelle prägt.

Tags : Anton Zieglerjunghansmeister
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response