Home Nachrichten Deutschland

Junghans – Der Meister der feinen, geheimen Details feiert Geburtstag

0

Eigentlich muss man es nicht mehr betonen: eine Uhr aus dem Hause Junghans erkennt man auf den ersten Blick – auch wenn kein Logo auf dem Zifferblatt wäre. Das hat damit zu tun, dass die Marke aus dem Schwarzwald viel Wert auf ihrer DNA und ihre historischen Wurzeln legt.

Das macht es für die Designer nicht einfacher, jedes Jahr neue Modelle zu entwerfen, die mehr als nur eine weitere Farbnuance mitbringen.

Mit der Kollektion 2021 stellt Junghans einmal mehr unter Beweis, dass die Kreativen der Marke diese Herausforderung scheinbar mit Leichtigkeit meistern: und zwar als Meister der feinen und manchmal auch geheimen Details.

Advertisement

Apropos Meister. Im Jubiläumsjahr – Junghans ist am 14. April 160 geworden– darf diese Linie natürlich nicht fehlen. Denn die edelsten Kaliber des Schramberger Uhrenherstellers waren stets der „Meister“-Linie vorbehalten.

Aber bei den Jubiläums-Neuheiten gibt es nicht nur den Blick zurück in Uhr-Form, sondern natürlich auch ins Hier und Jetzt und in die Zukunft.

Gestern – die „Meister Signatur Handaufzug Edition 160″

Die neue „Meister Signatur Handaufzug Edition 160″ mit einem 18karätigen, bis zehn Bar wasserdichten 39-Millimeter-Goldgehäuse ist eine Hommage an die Meister-Kaliber der Vergangenheit und trägt sprichwörtlich deren Handschrift. Anstelle des Logos ist der historische Schriftzug von Junghans „handschriftlich” auf dem Zifferblatt aufgebracht.

Es ist das „feine Detail” dieser Uhr und auch ein Verweis darauf, dass bei Junghans Gestaltungs- und Konstruktionsprozesse stets Hand in Hand gehen. „Die Hand ist das Symbol unserer Markenkommunikation, sie steht für Handarbeit, für das Erschaffen mit den Händen und natürlich ist sie prädestiniert für eine Uhrenmarke, weil man die Uhr am Handgelenk trägt, daher auch unser Slogan ‚Souveränität beginnt am Handgelenk‘“, erläutert Geschäftsführer Matthias Stotz.

Im Inneren der Uhr lebt der Mythos Meister auf besonders authentische Weise wieder auf, und zwar als rosévergoldetes historisches Handaufzugswerk J620 mit 45 Stunden Gangreserve. Durch den 5-fach verschraubter Sichtboden mit beidseitig entspiegeltem Saphirglas sieht man die vielfältige Finissierung des Werks.

Die „Meister Signatur Handaufzug Edition 160″ ist streng limitiert auf – natürlich auf 160 Exemplare.

Der UVP lautet 8.160 €.

Heute – „FORM A Edition 160“

Stil leben – mit diesem Slogan verschreibt sich Junghans der Verbindung von Design und Gebrauchswert. Mit den puristischen max bill-Modellen und der jüngsten Uhrenlinie „FORM” folgt man den Grundsätzen modernen, deutschen Industriedesigns. Mit diesen Prinzipien erlangte der „Black Forest“ als Wiege deutschen Erfindertums im zwanzigsten Jahrhundert globale Anerkennung.

Mit der auf 600 Stück limitierten „FORM A Edition 160″ untermauert das Traditionsunternehmen also auch seine Heimatverbundenheit. Und irgendwie ist Junghans ohne Schramberg im Schwarzwald und Schramberg ohne Junghans für Uhrenkenner und -liebhaber auch kaum denkbar.

Das neue Modell orientiert sich aber nicht an vergangenen Traditionen des „Black Forest“ – mit einigen gestalterischen Zitaten als „geheime Details” als Ausnahmen.

Als erstes fällt das Junghans-typischen klare, geradlinigen Design der beiden Modell auf. Beim zweiten Blick fallen dann die Armbänder ins Auge. Denn sie sind aus Lodenstoff mit schwarzem Unterleder beziehungsweise Lederband mit Baumrindenstruktur gefertigt. Der Schwarzwald kommt näher. Schaut man auf den auf die Dornschließe, sieht man das eingravierte Motiv eines Bollenhuts, typisch für die Tracht der Schwarzwalddörfer.

Und auch der 4-fach verschraubte Sichtboden des PVD-schwarzen 39,3-Millimeter-Edelstahlgehäuses wurde gestalterisch mit einbezogen. Ein Modell ziert von Innen das Motiv „Jahresringe Schwarzwaldtanne”, beim zweiten Modell ist das Motiv „Auerhahn” der Hinweisgeber auf die Wurzeln von Junghans. Wem das nicht reicht, der schaut am besten direkt auf das Zifferblatt. Dort heißt es nämlich in roter beziehunsgweise brauner Schrift: Junghans Automatic Black Forest Since 1881.

Und damit ist auch das Innenleben in Form des J800.2 mit einer Gangreserve von bis zu 38 Stunden geklärt.

Mehr Schwarzwald und Historie in einer Uhr geht nicht, zumindest nicht bei einer Junghans. Und so haben es die Designer verstanden, einen absolut modernen Zeitmesser mit „feinen und geheimen Details” auszustatten, die eine gelungene Hommage an die Geschichte und die DNA der Marke sind, ohne dass die Uhr aus der Zeit gefallen zu sein scheint – im Gegenteil.

Der UVP lautet 940 €.

Morgen – „Meister fein Automatic”

Bekanntes und Bewährtes neu zu denken und zu gestalten – ohne dabei aber die Essenz und eigene Identität zu verlieren, diesen Balanceakt haben die Junghans-Kreateure auch bei der „Meister fein Automatic„ gewagt und ebenfalls ein „feines, geheimes Detail“ eingebaut. Dieses erschließt sich aber nur dem Uhrenkenner, was aber kein Nachteil ist.

Denn auch ohne Kenntnisse über die Historie der Armbanduhren ünerzeugt dieses Modell im reduzierten Stil. Nur bei den Indexen haben die Designer überzogen und verweisen damit auf ein typisches Gestaltungsmerkmal der Uhren aus den 1950er-Jahren

Und dieses Zitat aus der Vergangenheit verweist auf ein Jahrzehnt, in dem Junghans der größte Chronometerhersteller Deutschlans und drittgrößter der Welt war und mit dem J83 das erste Automatikwerk mit Chronometergüte präsentierte. Und da ist es, das „geheime Detail”.

Sphärisches Saphirglas, das sich nahtlos in die gewölbte Form des 39,5-Millimeter-Edelstahlgehäuses fügt ergänzen dieses mit einer innovativen Formensprache. Es schütz das Zifferblatt, das in drei Versionen zur Auswahl steht: versilbert matt, versilbert mit Sonnenschliff und schwarz mit Sonnenschliff.

Der UVP lautet 1.190 €.

Und das war es noch nicht mit den Jubiläumsuhren. Die feinen, geheimen Details der weiteren Geburtstagsuhren überraschen unter anderem mit einer ganz besonderen Anzeige der Gangreserve bei einem weiteren „Meister“-Modell oder mit etwas anderen Leuchtpunkten bei 12 Uhr bei einer max bill, die gleich im Dreier-Pack daherkommt. Und auch für Kochfreunde ist etwas dabei.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here