Home Nachrichten Deutschland

Junge Konsumenten kaufen Secondhand-Luxus gerne offline

0

Schmuck und Uhren aus zweiter Hand sind ein wachsender Markt. Vor allem Konsumentinnen und Konsumenten unter 25 Jahren kaufen Luxusprodukte vermehrt gebraucht.

Der Blick auf die Verkaufskanäle zeigt jedoch, dass die jüngeren Generationen Secondhand-Waren lieber offline kaufen. Rund 30 Prozent der 18-bis 19-Jährigen kaufen gebrauchte Luxusartikel in Geschäften, wie der Statista Global Consumer Survey zeigt.

Demgegenüber stehen etwa 17 Prozent, die angegeben haben Luxusprodukte online gekauft zu haben. In der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen halten sich Online- und Offline-Käufe etwa die Waage. Ähnlich ist es bei den Befragten in den 40ern und über 60. Die Umfrageteilnehmerinenn und –teilnehmer im Alter von 30 bis 39 sowie 50 bis 59 bevorzugen es Luxus-Gebrauchtwaren im Internet zu erwerben.

Advertisement

Previous articleExtreme Momente für die „Aquaracer“
Next articleSmartes Road Book für’s Handgelenk
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here