Home Nachrichten INTERNATIONAL

Jean-Claude Biver und Wisekey kündigen welterste NFT-Auktion einer Luxusuhr an

0

Heute wird erstmals eine Luxusuhr per Krypto-Technologie bei einer sogenannten NFT-Auktion versteigert, und zwar auf der OpenSea-Plattform, der größten digitalen Plattform für NFT-Verkäufe.

Dafür hat das Uhren-Urgestein Jean-Claude Biver eine Spezialausfertigung der „Bigger Bang All Black Tourbillon Chrono“ von Hublot ausgewählt, seine Lieblingsuhr seit über einem Vierteljahrhundert.

Jean-Claude Biver: „Diese Uhr hat mir so viel Erfolg und Glück gebracht. Es ist eine der wichtigsten Uhren in meiner Privatsammlung. Es hat mich nicht nur beruflich inspiriert, sondern auch so viel persönlich gebracht.”

Advertisement

Dabei wird das digitale Echtheitszertifikat der Uhr kopiert und per NFT (Non Fungible Token) verschlüsselt. Dieser digitale Zwilling wird das „authentische“ Doppel der physischen Uhr im digitalen Raum sein.


Ein Non-Fungible Token ist ein einmaliges kryptografisches Token, das (im Vergleich zum Fungible Token wie z.B. Bitcoin) nicht austauschbar ist. Das Token kann also nicht repliziert oder zerstört werden. Non-Fungible Tokens finden überall dort Verwendung, wo virtuelle Güter als einmalige Objekte gesammelt und gehandelt werden können, also bei zum Beispiel bei digitaler Kunst oder Einzelobjekten in Computerspielen.


„Wisekey startet diese allererste Luxusuhren-NFT-Auktion, um seine Technologie zu demonstrieren und Luxusuhrenmarken zu ermutigen, sie zu nutzen, um ihre hochwertigen Uhren über WIS.Watch NFTs zu versteigern“, sagte CEO Carlos Moreira, CEO des Schweizer Unternehmens Wisekey.

Jean-Claude Biver und Carlos Moreira haben bereits vor zwölf Jahren auf der Baselworld die erste digitale Zertifizierung einer Luxusuhr vorgestellt. Heute arbeiten sie gemeinsam an einem neuen Durchbruch, der Uhrmacherkunst und neue Technologien mit der Verwendung digitaler Identifikation in Kombination mit NFT verbindet, um das vorhandene digitale Echtheitszertifikat einer Uhr zu nutzen und einen digitalen Zwilling mit entsprechendem NFT (Non Fungible Token) zu erstellen. .

„Wir haben vor zwei Wochen eine WISe.Art eingeführt, ein digitales Echtheitszertifikat, ein NFT für Kunstwerke, die unverändert und unbestreitbar für immer in der Blockchain leben werden, als Beweis für das Eigentum des Käufers. Diese Ankündigung stieß bei der Luxus- und Kunstszene auf großes Interesse“, sagte Carlos Moreira

Wisekey war das weltweit erste Unternehmen, das die Dual-Faktor-Authentifizierung in Kombination mit der Blockchain-Technologie zur Sicherung von Luxusuhren einsetzte. Derzeit schützt Wisekey über 2,5 Millionen Luxusuhren.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here