close

Jaquet Droz präsentiert magisches Schwarz

droz1

Die 2019 entworfene „Grande Seconde Off-Centered Chronograph“ wurde erstmals mit einem Onyxzifferblatt ausgestattet.

Damit reiht sie sich in die lange Tradition der mineralischen Zifferblätter ein, die eines der Markenzeichen von Jaquet Droz sind.

Mit seiner Intensität und seinem Tiefschwarz verleiht der Onyx dem Modell eine magische Tiefe. Die Perfektion des Schwarz des Onyx diente Jaquet Droz als Hintergrund für die Präzisions-Anzeige auf dem Zifferblatt.

Story continues below
Advertisement

Da ist zum Beispiel der dezentrale Stundenkreis bei ein Uhr, dessen feine Applizierung aus Weißgold kreisförmig satiniert wurde. Die Zeiger sind hochglanzpoliert, die des Chronographen und des Datums einfach poliert. Die zentrale große Sekunde ist mit einem durchbrochenen Gegengewicht versehen, das Datum hingegen mit einem massiven Gegengewicht, wie die Darstellung eines Vollmondes oder eines Neumondes auf schwarzem Hintergrund, der die unendliche Weite des Weltraums symbolisiert.

Die „Grande Seconde Off-Centered Chronograph“ wurde gemäß des von Jaquet Droz besonders geschätzten „dezentralen“ Designs komponiert, bei der das retrograde Datum bei sieben Uhr liegt. Darin fügt sich der 30-Minuten-Chronographenzähler ein.

Das Kaliber Jaquet Droz 26M5R, Monodrücker Chronograph mit Automatikaufzug und Säulenrad, das das Ensemble in Bewegung setzt, offenbart sich durch den Saphirglasboden. Die Hemmung aus Silizium gewährleistet eine höhere Präzision und ist unempfindlich gegenüber Magnetfeldern und Temperaturschwankungen.

 

Tags : Grande Secondejaquet drozOnyxswatch group
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response