Home Nachrichten INTERNATIONAL

IWC Schaffhausen, Boom Supersonic und ein nachhaltiges Überschallflugzeug

0

Boom Supersonic – der Name klingt nach dem, was das Unternehmen macht. Es entwickelt derzeit das schnellste und nachhaltigste Überschallflugzeug der Welt.

Im Rahmen der Partnerschaft von IWC und Boom planen die Unternehmen unter anderem den Austausch von Best Practices, um nachhaltige Praktiken in ihren jeweiligen Branchen voranzutreiben. Die Partnerschaft wird außerdem verschiedene Projekte umfassen.

Boom Supersonic wurde 2014 in Denver, Colorado, gegründet und will mit nachhaltigen Überschallflügen die kommerzielle Luftfahrt neu definieren. Derzeit wird das Überschallflugzeug Overture entwickelt. Es soll mit der doppelten Geschwindigkeit der schnellsten Passagierflugzeuge von heute unterwegs sein, dabei jedoch CO2-neutral sein und mit nachhaltigen Kraftstoffen (SAF, Sustainable Aviation Fuel) fliegen können. Overture wird voraussichtlich 2025 vorgestellt, 2026 fliegen und 2029 Passagiere befördern.

Advertisement

„Seit der Entwicklung unserer ersten Fliegeruhr in den 1930er-Jahren zieht sich die Leidenschaft für die Luftfahrt wie ein roter Faden durch unsere Geschichte. Wir haben immer mit Pionieren zusammengearbeitet und sie dabei unterstützt, den Himmel zu erobern. Sowohl Boom Supersonic als auch IWC setzen sich entschieden für technische Spitzenleistungen und Nachhaltigkeit ein. Wir sind deshalb stolz auf diese neue Zusammenarbeit“, erklärt Franziska Gsell, CMO von IWC Schaffhausen.

„Boom freut sich, mit IWC im Bereich der Nachhaltigkeit zusammenzuarbeiten. Als Pionier im Bereich nachhaltiges Design und nachhaltige Produktion kann IWC anderen Unternehmen in verschiedenen Branchen viele Erkenntnisse bieten. Basierend auf unserer geteilten Leidenschaft für die Zeit freuen wir uns auf diese Zusammenarbeit, um gemeinsam die Zukunft des nachhaltigen Wirtschaftens zu gestalten“, sagt Kathy Savitt, President und Chief Commercial Officer von Boom Supersonic.

Previous articleExklusives Ticken für Porsche-Besitzer
Next articleJanie Bryant und Hamilton kündigen Capsule Collection aus zwei Welten an
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here