close

Inhorgenta Trendfactory hat digitale Bewährungsprobe mit Bravour bestanden

TF6

Die Inhorgenta Trendfactory #ReInspire hat eine erfolgreiche Premiere als digitale Ausgabe gefeiert. Die Teilnehmenden nutzten die Trendplattform am 22. Oktober 2020 für interdisziplinären Wissenstransfer, intensiven Austausch und zum Netzwerken.

„Das war großes Kino. Wir haben gezeigt, wieviel Herzblut und Begeisterung in unserer Branche steckt“, sagt Stefanie Mändlein, Inhorgenta-Projektleiterin. „Unser Anspruch war es, mit dieser Veranstaltung der Branche neue Impulse zu liefern. Das ist uns gelungen.“

 

Story continues below
Advertisement

Dafür sprechen die rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 Ländern, die den Vorträgen der und den Interviews mit 31 Rednerinnen und Redner von Unternehmen wie Breitling, Garmin, IBM, Ole Lynggaard, Porsche Design Timepieces, Salesforce und so weiter an ihren Bildschirmen folgten.

Nach vier Stunden Keynotes, Interviews und Diskussionen wurden außerdem zehn digitale Masterclasses angeboten.

In den Keynotes und Panels zeigte sich, dass die Branche sich insbesondere mit ihrem Verhältnis zum Kunden beschäftigt: Wie ist die Erwartungshaltung der Kundschaft?, Welches Wertversprechen gibt das jeweilige Unternehmen seiner Kundschaft?, Wie sollte die Customer Experience gestaltet sein?

Auch Antonio Carriero, Chief Digital and Transformation Officer bei Breitling, gab einen Einblick, wie sein Unternehmen diese Fragen beantwortet:

„Die Erwartungen der Kundschaft haben sich verändert. Die Werte der Marke und ihr Engagement stehen für unseren Kundenkreis und damit für uns verstärkt im Mittelpunkt. Es geht insbesondere darum, die Beziehung zu unserer Kundschaft zu personalisieren und ihnen gegenüber authentisch zu sein.“

Gerhard Novak, General Manager Porsche Design Timepieces, sagt:

„Im Luxussegment erleben wir eine zunehmend steigende Erwartungshaltung der Kundschaft an innovative Produkt- und Angebotskonzepte. Porsche Design sieht es als seine Aufgabe, den Erwartungen der Kunden durch entsprechende Innovationsentwicklungen gerecht zu werden. Die Trendfactory #ReInspire bietet eine sehr gut geeignete Plattform, sich dazu auszutauschen.“

Das Resümee von Mändlein fällt sehr positiv aus: „Nach sehr intensiven Tagen der Vorbereitung bin ich sehr glücklich, dass wir so eine gelungene erste digitale Trendfactory erleben durften. Die Reaktionen aus der Branche motivieren uns sehr. Und wir blicken voller Enthusiasmus auf die nächsten Schritte in Richtung Inhorgenta Munich.“

 

Tags : inhorgentaMändleinMesse MünchenTrendfactory
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response