close

Inhorgenta Neuheit: Frederique Constant präsentiert zwei neue „Flyback Chronograph Manufacture“-Modelle

Fly1

2017, 2018, 2020: Zum dritten Mal hat Frederique Constant zwei neue Variationen seiner Kollektion „Flyback Chronograph Manufacture“ vorgestellt.

Hergestellt und montiert wird es in der Genfer Manufaktur der zur Citizen Group gehörenden Marke.

Die Flyback-Funktion war eine der ersten Funktionen, die dem Chronographen im Laufe der 1930er-Jahre hinzugefügt wurden. Das Prinzip ist einfach:

Story continues below
Advertisement

Sie ermöglicht das Stoppen, Rückstellen und erneute Starten des Chronographen über eine einzige Betätigung eines einzelnen Drückers, anstatt dass mehrere Drücker dreimal hintereinander betätigt werden müssen.

Der traditionelle Flyback-Mechanismus beruht auf mehreren Säulenrädern, die als ebenso viele Kupplungen und Entkupplungen des Chronographen dienen. Das Kaliber FC-760, das die „Flyback Chronograph Manufacture“ antreibt, kommt ohne diese Komplexität aus: Das Rad ist kein Säulenrad mehr, sondern ein Sternrad.

Die Betätigung des Drückers bei 4 Uhr ermöglicht, Uhrwerk und Chronographen zu entkuppeln und letzteren auf Null zurückzustellen. Wenn der Drücker losgelassen wird, werden Uhrwerk und Chronograph erneut aneinander gekuppelt und letzterer startet erneut.

Viele Jahre Forschung hatte Frederique Constant investiert, um das Kaliber FC-760 zu entwickeln und 2017 erstmals zu präsentieren.

Und das will man natürlich auch zeigen. Und so ist es durch den Gehäuseboden aus Saphirglas der neuen, damit bestückten Zeitmesser zu sehen. Das Flyback-Modul umfasst nur 96 Komponenten (bei einem insgesamt 233-teiligen Uhrwerk),

Zwei Farben, zwei neue Varianten

Die neuen „Flyback Chronograph Manufacture“-Modelle sind zweifarbig und besitzen silberfarbene Zähler. Es ist das erste Mal, dass diese Uhr mit Zählern ausgestattet wird, die eine andere Farbe als das Zifferblatt aufweisen.

Version eins zeigt ihre drei Zähler auf einem schokoladenfarbenen Zifferblatt und ist mit einem roségoldplattierten Gehäuse von 42 Millimetern Durchmesser ausgestattet. Die zweite ist mit einem blauen Zifferblatt und einem Edelstahlgehäuse versehen.

Beide haben Stabindizes, Leuchtzeiger und ein Armband aus Alligatorleder mit Faltschließe.

Die UVP beginnt bei 3.895 €.

Tags : citizenFlybackfrederique constantinhorgenta
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response