close

Inhorgenta-Neuheit: „Brown Sugar“ von Watchpeople ist mit Seiko-Werk ausgestattet und bis zehn Bar wasserdicht

brown

Das Würzburger Uhrenlabel Watchpeople sagt von sich selbst, dass es sich nach der Art-Collection „Trash Polka“ für 2020 neu erfunden hat. Dafür ging der Blick zurück in 1970er-Jahre.

Die Uhren der Kollektion „Brown Sugar“ im Vintage-Stil treffen auf knallige Farben und feiern so das Jahrzehnt von Langhaarfrisur, Minirock, Schlaghose und Plateau. Gleichzeitig setzen die Macher von Watchpeople auf Qualität von heute.

Die Modelle mit Namen wie „Audrey“, „Grace“ und „Flat Iron“ sind aus Edelstahl gefertigt und mit einem TMI-Uhrwerk von Seiko sowie einer dreifachen Kronenabdichtung ausgestattet und bis zehn Bar wasserdicht. Die „Flat Iron“-Linie vefügt zudem über eine einseitig drehbare Lünette.

Story continues below
Advertisement

„Es war an der Zeit, etwas Neues zu wagen – Fashion gepaart mit Uhrmacherkunst. Mit der Kollektion Brown Sugar möchten wir nicht nur allen Vintageuhren Liebhabern etwas bieten, sondern auch beweisen, dass Vintage-Uhren im Jahr 2020 besonders im Trend sind“, so die CEOs Barthelmeß, Meeder und Schmitt.

Die UVP für die „Brown Sugar“-Uhren liegen zwischen 149 und 249 €.

Tags : Brown SugarinhorgentavintageWatchpeople
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response