Home Nachrichten Award

Inhorgenta Award 2023 – Die Branche feiert

0

Er gilt als wichtigste Auszeichnung der Uhren-, Schmuck- und Edelsteinbranche und feierte 2022 sein 5-jähriges Jubiläum: der Inhorgenta Award. Am 9. April 2022 wurde die begehrte Trophäe an die Gewinner in den acht Kategorien verliehen.

„Die Verleihung des Inhorgenta Award ist ein Fest für die Sinne. Mit dieser Trophäe werden herausragende Uhren und Schmuckstücke sowie ein zukunftsweisendes Handelskonzept ausgezeichnet. Es macht große Freude, dieser Handwerkskunst eine schillernde Bühne zu bereiten und sie gemeinsam mit der Branche zu feiern“, betonte Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München bis Ende Juni 2022.

Advertisement

Sie wollen 2023 zu den Gewinnern gehören oder dieselben gemeinsam mit der ganzen Branche feiern?

Alle Informationen zur Bewerbung, den Terminen und Fristen, den Kategorien und der Jury, finden Sie in Kürze hier auf Website der Inhorgenta Munich. Die internationale Order- und Kommunikationsplattform für Schmuck und Uhren findet vom 24. Bis 27. Februar 2023 in den Hallen der Messe München statt.

Die Gewinner des Inhorgenta Award 2022

  • Fine Jewelry: Autore Pearls mit dem „Autore Snake Set“
  • Fashion Jewelry: Coeur de Lion „Geocube trifft auf Perle“
  • Designer of the year: Breuning mit „Andrea“
  • Design Newcomer of the Year: Jonathan Holz
  • Watch Design: Fréderique Constant mit „Slimline Monolithic Manufacture“
  • Next Generation Retail: Juwelier Böckelmann mit „Inspiration & Faszination – ein zukunftsweisendes Konzept“
  • Retailers Choice – Best Watch: Junghans mit „max bill MEGA Solar“
  • Retailers Choice – Best Piece of Jewelry: Manu Schmuckwerkstatt mit „Shining Future“

Previous articleDie Inhorgenta Munich kehrt 2023 zum bewährten Termin zurück
Next articleFakten zur Inhorgenta Munich 2023
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here