close

Industrial Design trifft auf Schweizer Präzision – Breitling eröffnet Boutique in Hamburg

Breitling_Boutique3

Nach Frankfurt ist Breitling nun auch in Hamburg mit einem urbane Loft-Boutique-Konzept vertreten. Gestern wurde die neue Boutique mit 200 Quadratmetern Verkaufsfläche am Neuen Wall 10 in kleiner, exklusiver Runde eröffnet.

Die Boutique wird in Kooperation mit Juwelier Rüschenbeck geführt, ebenso wie die im Frühjahr wiedereröffnete Boutique in Frankfurt.

Breitling-CEO Georges Kern begrüßte gemeinsam mit Willy Rüschenbeck, Geschäftsführer der Juwelier Rüschenbeck KG, die Gäste. Anschließend gaben sie mit dem Durchschneiden des Bandes den offiziellen Startschuss.

Story continues below
Advertisement

Unterstützt wurden Sie dabei von prominenten Freunden der Marke wie den Musikern Alec Völkel und Sascha Vollmer von Boss Hoss, Smudo und den Stars aus der Influencer-Szene Nina Süß sowie André Hamann mit seiner Freundin Justin Pezzoni.

Georges Kern mit Alec Völkel (links) und Sascha Vollmer (rechts) von The Boss Hoss.

Die Bar im Industrial-Chic und die Backsteinwand charakterisieren den typischen Look eines Mid-Century-Industriegebäudes. Das Konzept mit seinem offenen Charakter soll sowohl langjährige Breitling-Kunden als auch eine neue Generation von Uhrenliebhabern ansprechen.

Bereits Anfang Oktober eröffnet Breitling eine Boutique am Wallrafplatz in Köln. Auch diese Boutique wird in Kooperation mit Juwelier Rüschenbeck geführt.

„Wir reden da nicht mehr von exclusive Luxury, sondern über inclusive Luxury und nachhaltigen Luxus. Und diese Boutique in Hamburg und auch die, die noch in Köln, Stuttgart, München und so weiter kommen werden, entsprechen unserem Verständnis von diesem neuen Luxus“, erläuterte Georges Kern das Boutique-Konzept im Gespräch mit WatchPro Deutschland.

Das ganze Interview lesen Sie in der Oktober-Ausgabe.

Goerges Kern mit The Boss Hoss und Smudo.
André Hamann mit seiner Freundin Justin Pezzoni

Influencerin Nina Süß

Tags : Boss HossbreitlingGoerges KernSmudo
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response