Home Galerien

In der Top 10 der Hong Kong Watch Auction XI sind acht Modelle von Patek Philippe

0

Das Auktionshaus Phillips in Zusammenarbeit mit Bacs & Russo fehlte vor der Hong Kong Watch Auction XI zwar im Vorfeld die ganz große Schlagzeile, um möglichst viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erregen. Spektakuläre Verkäufe gab es am letzten Wochenende dennoch.

Die raren Modelle von Patek Philippe entpuppten sich dabei als Verkaufsschlager. Mehrer Zeitmesser der Marke kamen für sechsstellige Summen unter den Hammer und 83 Prozent lagen über den jeweiligen Schätzpreisen.

Das Interesse war um zwölf Prozent höher als im Frühjahr. 1.600 Bieter aus 60 Ländern boten im Verkaufsraum, telefonisch, mit Vorgeboten und online.

Advertisement

Acht der zehn bei der Auktion gezahlten Top-Preise entfielen auf Patek Philippe-Uhren, den Rest machten Rolex und Richard Mille unter sich aus.

Der höchste Preis in Höhe von 585.144 US-$ wurde für eine Patek Philippe Ref. 5104 in Platin und Rotgold aus dem Jahr 2012 gezahlt.

Aber auch die Nachfrage nach einer Sammlung historisch bedeutender Panerai-Uhren eines Einzelbesitzers war beachtlich und brachte mit insgesamt 683.481 US-$ vier Mal so viel wie der Schätzpreis.

Patek Philippe Ref. 5104: verkauft für 585.144 US-$.
Rolex Ref. 6236: verkauft für 568.890 US-$.
Richard Mille Ref. RM022 CA TZP-Z RME: verkauft für 552.636 US-$.
Patek Philippe Ref. 6104G-001: verkauft für 471.366 US-$.
Patek Philippe Ref. 6104R-001: verkauft für 430.731 US-$.
Patek Philippe Ref. 5372P-001: verkauft für 406.350 US-$.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here