Home Nachrichten Deutschland

Immer mehr Deutsche kennen den Black Friday, aber immer weniger kaufen an diesem Tag ein

0

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie des Verbraucherforums mydealz. Vor 13 Jahren feierte am 29. November der Black Friday in Deutschland Premiere. Importiert wurde das Shopping-Event – oder die Rabatt-Schlacht – übrigens von Apple.

97 Prozent der Deutschen kennen den Black Friday, jedoch lediglich 43,7 Prozent wollen in diesem Jahr an diesem Tag auf Schnäppchenjagd gehen (2017: 62,3 Prozent). Dafür planen sie im Schnitt 222,20 € ein.

 2,4 Milliarden € setzte der Handel letztes Jahr vom Black Friday bis zum Cyber Monday um – so viel wie an keinem anderen Wochenende des Jahres.

Advertisement

Der typische Black Friday-Käufer ist jung und weiblich

Fast jede zweite Frau (47,9 %) plant, den Blackfriday für eine Einkaufstour zu nutzen (Männer: 39,6 %). Der typische Black Friday-Käufer ist aber vor allem jung: 99,1 Prozent der Verbraucher im Alter von 16 bis 24 Jahren kennen den Black Friday und 59 Prozent möchten an diesem Tag einkaufen.

Männer und ältere Verbraucher sind besonders ausgabefreudig

Männer kaufen zwar seltener am Black Friday ein als Frauen, sind aber bereit, mehr auszugeben, und zwar im Schnitt 258,44 € (Frauen: 193,53 €). Auch Ältere (55 bis 64-Jährige) geben, wenn sie am Black Friday einkaufen, mehr als der Durchschnitt aus, nämlich 273,10 €.

Vor allem Online-Shops profitieren

96,1 Prozent der Verbraucher, die dieses Jahr am Black Friday etwas kaufen möchten, gehen online auf Schnäppchenjagd, aber nur 58,6 Prozent im klassischen Handel. Damit ist der Anteil der Online-Shopper an diesem Tag in den vergangenen zwei Jahren um 32,6 Prozent gestiegen, derer, die im klassischen Handel einkaufen möchten um 2,6 Prozent gesunken. Zudem wird online wesentlich mehr ausgegeben (153,19 €) als im stationären Handel (69,10 €).

Schmuck und Uhren auf Rang sechs

Produkte aus den Bereichen Mode und Accessoires, Drogerie, Kosmetik sowie Haushaltselektronik stehen am Black Friday ganz oben auf den Einkaufszetteln der Verbraucher.

Schmuck und Uhren (16,3 %) liegen auf Rang sechs der beliebtesten Produkte am Black Friday. Die Nachfrage danach ist um 3,1 Prozent gestiegen.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here