Home Galerien

Hublot und „The Great Eight“

0

Hublot und Friend of the Brand Alexander Owetschkin haben gemeinsam die „Big Bang Unico Red Carbon Alex Ovechkin“ kreiert, eine Uhr in limitierter Auflage zu Ehren von „The Great Eight“, wie der russische Eishockey-Superstar wegen seiner Trikotnummer genannt wird.

Der neue Zeitmesser hat ein Gehäuse aus leichter Karbonfaser mit leuchtend roten Akzenten und wird durch ein rotes Velcro-Armband abgerundet. Die roten Details bestehen aus Mikroglasfasern in Form von Vliesstoff, der das Verbundmaterial verstärkt, aus dem das Gehäuse gefertigt ist. Bei der Herstellung des Verbundmaterials werden der Vliesstoff und die Karbonfaser mit einem harzgetränkten Klebstoff verschmolzen.

Diese hochbelastbare Hightech-Materialkombination soll sowohl auf Alexander Owetschkins Eishockey-Ausrüstung als auch auf seine eigene außerordentliche Belastbarkeit und Ausdauer anspielen.

Advertisement

Ovi gilt als einer der größten Eishockeyspieler aller Zeiten. Am 22. Februar 2020 erzielte der Kapitän des Eishockeyteams der Washington Capitals in einem Spiel gegen die New Jersey Devils in Newark, New Jersey, sein 700. Tor seiner Karriere. 700 Tore sind ein Meilenstein, den nur sieben andere Spieler in der Geschichte der National Hockey League (NHL) erreicht haben und der Owetschkin weit vor allen anderen Athleten platziert, die heute in der Liga spielen.

Kommentatoren zufolge könnte es Jahrzehnte dauern, bis wieder ein Spieler die 700-Tore-Marke erreicht. Diese unglaubliche Leistung bestätigt einmal mehr Alexander Owetschkins Status als einer der ganz Großen des Spiels und als weltweite Sportikone. Der 35-jährige Russe „The Great Eight“ ist einer der erfolgreichsten Spieler in der Geschichte der NHL. 2018 führte er die Capitals zu ihrem allerersten Stanley-Cup-Sieg.

„Gemeinsam mit meiner Lieblingsuhrenmarke eine Uhr entwerfen zu können, die dann nach mir benannt wird, ist eine große Ehre. Als Hublot mich fragte, bei welchem Modell wir zusammenarbeiten sollten, stand für mich hundertprozentig fest, dass es die ‚Big Bang Unico‘ sein sollte. Ich liebe diese Uhr. Sie ist innovativ, zeugt von technischem Know-How, hat ein markantes Design und sitzt perfekt an meinem Handgelenk. Ich freue mich riesig, die Story dieser Uhr mit den Hockey- und Hublot-Fans auf der ganzen Welt teilen zu können,“ so Friend of the Brand Alexander Owetschkin.

Die roten Akzente der Uhr verweisen auf die russische Nationalfahne und zugleich auf die Farbe des Trikots, das Owetschkin als Kapitän der Washington Capitals trägt.

Die Uhr wird vom Hublot Manufaktur-Chronographenwerk UNICO mit automatischem Aufzug und zifferblattseitigem Säulenrad angetrieben. Sie ist auf nur 100 Exemplare limitiert.

„Ovi ist eine Eishockey-Legende, und wir haben uns sehr gefreut, ihn 2018 als Friend of the Brand von Hublot willkommen heißen zu dürfen. Wir arbeiten außerordentlich gern mit Ovi zusammen! Er ist ein Gewinner, und das nicht nur auf dem Eis. Es war ein echtes Vergnügen, zusammen mit ihm diese besondere Uhr zu kreieren. Die Karbonfaser, das Rot, das mechanische Hightech-Uhrwerk, die Fusion der Materialien – all das spiegelt unsere innovative Philosophie, die hohe Kunst der Uhrmacherei und unsere Partnerschaft perfekt wider. Danke Ovi!“, kommentiert Ricardo Guadalupe CEO von Hublot.

Die Big Bang Unico Red Carbon Alex Ovechkin weist noch eine Reihe weiterer persönlicher Merkmale auf. Als Hommage an Ovis Trikotnummer ist auf dem Zifferblatt bei 8 Uhr sein „Great Eight“-Logo angebracht. Außerdem ist auf dem Saphirglasboden des Gehäuses Ovis Unterschrift zu sehen.

Und ein weiteres besonderes Detail ist die Spitze des Chronographenzeigers, die in Weiß, Blau und Rot gehalten ist: Eine Hommage an die russische Flagge und die Farben der Washington Capitals.

Der Uhr liegt ein zweites Armband aus schwarzem Kautschuk bei, welches sich, dank des „One-Click“-Systems zum schnellen und sicheren Armbandwechsel, leicht anbringen lässt.

Und als ganz besonderes Souvenir für die Fans wird es auch einen von Ovi signierten HockeyPuck geben.

Previous articleTickende Ausnahmesportler für’s Handgelenk
Next articleInova Collection hält am Augusttermin 2021 fest
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here