Home Galerien

Hamilton präsentiert das neueste Mitglied der „PSR“-Familie in kühlem Grün

0

Diese jüngste Verwandlung der ersten Digitaluhr der Welt zeigt sich im gleichen retro-futuristischen Design wie das Original aus den 1970er-Jahren, allerdings mit einem Upgrade in Form eines hybriden LCD-OLED-Displays.

Die Zeitanzeige bietet komfortable Ablesbarkeit, ein kurzer Druck auf den charakteristischen Drücker gibt dem Display maximale Helligkeit. Die dort sichtbare Präzision erzeugt das vom bis zehn Bar wasserdichten Edelstahlgehäuse (40,8 x 34,7 mm) geschützte digitalen Quarzwerk. Getragen wird die „PSR“ an einem Edelstahlarmband.

Advertisement

Der UVP lautet 795 €.

Previous articlePlakate unterstützen Handelsunternehmen bei Kommunikation ihrer Energiesparmaßnahmen
Next articleMit Horopedia hat die Uhrmacherwelt ihre eigene „Wikipedia“
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here