close

Grand Seiko präsentiert drei neue Modelle in der „Heritage“-Kollektion

GS

1967 begründete die „44GS“ den Designstil der Marke, der bis heute die gestalterische DNA von Grand Seiko verkörpert. Die Neuheiten orientieren sich an diesem Design, weisen aber auch moderne Züge auf.

Das Uhrwerk, das im Inneren der Uhren schlägt, ist das Hochpräzisionsquarzkaliber 9F85. Dieses Kaliber ist eine Weiterentwicklung des Kalibers 9F82 und bietet zusätzlich die Funktion der Zeitumstellung ohne Sekundenstopp. Damit kann der Stundenzeiger bei der Zeitumstellung bewegt werden, ohne dass der Sekundenzeiger stehenbleibt und die präzise Zeitanzeige bleibt erhalten.

Zusätzlich bietet das Kaliber eine hohe Ganggenauigkeit von lediglich ±10 Sekunden Abweichung pro Jahr.

Story continues below
Advertisement

Das Gehäuse der Neuheiten ist modern gestaltet und die Lünette schmal gehalten. Die Uhren haben eine Wasserdichtigkeit von bis zu zehn Bar, einen magnetischen Widerstand von 4.800 A/m und besitzen einen verschraubten Gehäuseboden.

Die Modelle sind ab Juli 2020 bei ausgewählten Grand Seiko Händlern sowie in den Seiko Boutiquen erhältlich.

Die UVP lautet 2.700 €.

Bild oben: Im Grand Seiko Studio in Shizukuishi entstehen die Mechanikuhren der Marke.

Tags : grand seikoheritageSeikoShizukuishi
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response