close

Goldpreis knackt die 2.000-$-Marke

Goldbarren

Am letzten Dienstag war es so weit, zum ersten Mal kostete eine Feinunze (31,1 g) mehr als 2.000 US-$. Damit wurde eine „psychologisch wichtige Marke“ überschritten, wie das Edelmetallhaus Degussa kommentiert.

Bereits seit zwei Jahren befindet sich der Goldpreis auf einem Höhenflug. Während der Corona-Pandemie erfährt die Krisenwährung Gold weiteren Aufschwung, denn „die Sorgen um eine zweite Corona-Welle und die langfristigen Folgen des weltweiten Lockdowns für die Weltwirtschaft haben dazu geführt, dass die Krisenwährung Gold weiterhin glänzt.“

Analysten hatten die 2.000-$-Marke erst zum Ende des Jahres erwartet. Seit Jahresbeginn ist Gold damit um ein Drittel teurer geworden. Und erwartet wird ein weiterer schneller Anstieg des Goldpreises auf 2.100 oder 2.200 US-$, vereinzelt ist sogar von 3.000 US-$ die Rede.

Story continues below
Advertisement

Degussa meint: „Eine kurzfristige Prognose ist schwer möglich. Dass die runde Marke von 2.000 US-Dollar noch im August ‚geknackt‘ wird, ist selbst für leidenschaftliche Gold-Bullen und ‚Gold-Bugs‘ eine Überraschung gewesen. Gold hat einen mustergültigen Aufwärtstrend entwickelt, der wohl mittel- bis langfristig Bestand haben wird und insbesondere in den vergangenen Wochen seine Stabilität unter Beweis gestellt hat. Allerdings erscheint es realistisch, dass Gold nach der (fast) pausenlosen Rallye in eine Seitwärtsbewegung übergehen könnte.“

Tags : DegussagoldGoldpreisKrisenwährung
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response