close

Geneva Watch Days: Bulgari präsentiert sechsten Weltrekord

ocot

Mit dem neuen Modell der „Octo“-Kollektion präsentiert Bulgari den sechsten Weltrekord in sechs Jahren. Ultraflaches skelettiertes Uhrwerk BLV 388 mit Automatikaufzug und 52 Stunden Gangreserve, Monodrücker-Chronograph und Tourbillon finden gemeinsam im nur 7,4 Millimeter hohen Titan-Gehäuse Platz.

Dieses ultraflache Design ist seit der ersten „Octo“ im Jahr 2014 das Kennzeichen der Kollektion. Das neue Modell kombiniert einen Monodrücker-Stoppuhrmechanismus mit einem Tourbillon-Drehgestell, das wegen der Uhrwerkhöhe von nur 3,5 Millimetern von einer peripheren Schwingmasse angetrieben wird. Es gibt nichts Vergleichbares auf dem Markt, das all diese Funktionen in einer derart reduzierten Werkhöhe vereint. Zu den Innovationen, die diese Konstruktion ermöglichten, gehören unter anderem die horizontale Kupplung mit Säulenrad für ein ruckelfreies Betätigen der Chronographensekunde.

Jean-Christophe Babin, CEO von Bulgari, kommentiert: „2020 ist das Jahr der Weltrekorde bei Bulgari mit dieser neuen ultraflachen Uhr, der ‚Octo Finissimo Tourbillon Chronograph Skeleton Automatic‘. Es ist der sechste Weltrekord in Folge für die ‚Octo Finissimo‘. Wir haben bereits im Januar 2020 in Dubai die ‚Serpenti Seduttori Tourbillon‘ vorgestellt. Diese flachste Tourbillon-Damenuhr auf dem Markt ergänzt die ‚Diva Finissima Minute Repeater‘, die flachste Damenuhr mit Minutenrepetition auf dem Markt. Das Geschlecht spielt bei den Komplikationen und Rekorden von Bvlgari keine Rolle.“

Story continues below
Advertisement

Tags : BabinbulgariGeneva Watch Daysocto
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response