close

Fünf Uhren von Sylvester Stallone kommen unter den Hammer

sylvester

Am 12. Dezember 2020 kommen bei der Auktion „Racing Pulse“ von Phillips in Kooperation mit Bacs & Russo fünf außergewöhnliche Uhren aus der persönlichen Sammlung des Oscar-prämierten Schauspielers Sylvester Stallone in New York unter den Hammer.

Zu den Zeitmessern gehören eine „Luminor“ von Panerai, die Stallone in dem Film „Daylight“trug sowie vier außergewöhnliche Richard Mille-Modelle.

Paul Boutros, Head of Watches, Philipps Americas:

Story continues below
Advertisement

„Sylvester Stallone ist seit Jahrzehnten für seine Rollen in echten Kult-Filmen berühmt. Die meisten Menschen wissen jedoch vermutlich nicht, dass er neben seinen weltbekannten Aktivitätn als Schauspieler, Autor und Regisseur auch ein langjähriger Uhrensammler ist. Er erwirbt Stücke mit einem geschulten Auge und schätzt die hervorragende Uhrmacherkunst von Richard Mille. Er ist auch dafür bekannt, dass er mit der ‚Luminor‘, die wir jetzt anbieten, für die weltweite Bekanntheit von Panerai quasi im Alleingang gesorgt hat. Über mehrere Jahrzehnte hat er eine wirklich bemerkenswerte Sammlung von einigen der wichtigsten Uhrenmarken unserer Zeit zusammengestellt. Es ist uns eine Ehre, mit Herrn Stallone zusammenzuarbeiten und unseren Kunden diese fünf Uhren anzubieten.“

Panerai PAM5218-201, Schätzpreis 40.000 bis 80.000 US-$ (Bild oben)

Richard Mille RM025-01 Tourbillon Chronograph Adventure, Schätzpreis 250.000 bis 500.000 US-$

Richard Mille RM052-01 Tourbillon Skull TZP Nano-Ceramic, Schätzpreis 350.000 bis 700.000 US-$

Richard Mille RM059-01 Yohan Blake „Beast” Tourbillon, Schätzpreis 300.000 bis 600.000 US-$

Richard Mille RM032-TI, Schätzpreis 60.000 bis 120.000 US-$

Tags : AuktionBac & RussopaneraiPhilippsPre-owendrichard milleSylvester Stallone
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response