Home Messen und Events

Fünf auf einen Streich

0

Mit der neuen „Die Presse“-SCHAU werden in Wien erstmals fünf Erlebniswelten unter einem Dach vereint. Eine davon widmet sich Uhren und Schmuck.

Organisator ist Die Presse Verlags-Gesellschaft m.b.H. Co KG, die unter anderem die Tageszeitung „Die Presse”, der Wochenzeitung „Die Presse am Sonntag” herausgibt und einen Online-Nachrichtendienst betreibt.

Bereits seit 2013 präsentiert „Die Presse“ jeden November auf der DESIGN die besten Einzelstücke und aktuellen Kollektionen nationaler und internationaler Ausstellerinnen und Aussteller. Im letzten Jahr hätte der neu übernommene ReiseSalon die Messe mit Urlaubstipps ergänzen sollen, doch Covid-19 kam dazwischen und beide Veranstaltungen mussten abgesagt werden.

Advertisement

2021 ist es nun endlich so weit – und die Pläne der „Presse“ gehen dabei sogar über das ursprüngliche Ziel hinaus: Die DESIGN und der ReiseSalon werden nicht nur vereint, sondern um Uhren und Schmuck, Handwerk und Automobile erweitert.

Mit einem kombinierten Ticker können die über 25.000 erwarteten Besucher vom 5. bis 7. November auf 8.000 Quadratmetern in der Marx-Halle in Wien alle fünf Lifestyle-Welten erkunden.

Folgende Marken aus dem Uhrenbereich haben bislang fest zugesagt:

Tudor, Jaeger-leCoultre, Chopard, Zenith, Girard-Perregaux, Franck Muller, Ulysse Nardin, Baume & Mercier, Fabergé, Nomos Glashütte, Tutima Glashütte, Chronoswiss, Frederique Constant, Alpina, Parmigiani, Urwerk, Jacob&Co, Bell&Ross, Porsche Design, Oris, Norqain, RB Baumgartner, Jean Marcel, Dornblüth, Fortis, Habring, Sinn, Ressence, Czapek, Ebel, MeisterSinger, Wolf Uhrenbeweger, Rado, Erwin Sattler, MOM, Clock Two, Shorokhoff, Grand Seiko, Carl Suchy & Söhne, Union Glashütte, Eterna und Certina.

Previous articleInformations-Veranstaltung zur Baselworld 2022 findet in Pforzheim statt
Next articleDas Streetwear-Label Daily Paper und G-Shock präsentieren gemeinsames Modell
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here